DAS SCHWEIZER WEINPORTAL

HOME    ESSEN & KOCHEN    ALLES ÜBER WEIN    EVENTS   KONTAKT   WERBUNG

 

TOP-INFO:

Die neuesten NEWS aus der Weinbranche finden Sie hier.  mehr..

 

WEINWISSEN

Informative Down-Load-Broschüren für EUR 5.-- / SFR 7.50, mehr...

 

TOP-TEN WEINREBEN

1.  Sultana / weiss

2.  Airèn / weiss

3.  Grenache noir / rot

4.  Carignan / rot

5.  Trebbiano / weiss

6.  Merlot / rot

7.  Cab. Sauvignon / rot

8.  Rkatsiteli / weiss

9.  Chardonnay / weiss

10.Mission-Pais / rot

(Nach Rebfläche weltweit)

mehr über Rebsorten hier..

 

Die Hierarchie der Rebe. mehr..

 

 

 

 

 

WEINREGIONEN

Argentinien/Chile

Australien

Deutschland

Frankreich

Italien

Kalifornien

Österreich

Schweiz

Spanien

Südafrika

Weinregionen weltweit

WEINHANDEL UND WEINBAU

Schweizer Wein-Homepages

Adressen Wein-Handel Schweiz

Schweizer Winzer-Porträts und Weinführer.

Weinführer Deutschland

Weinführer Italien mehr..

 

WEINWISSEN

Wein-Seminare

Wein-Lexikon

Rebsorten

Wein-Marketing mehr..

 

ESSEN & KOCHEN

200.000 Rezepte einem grossen Koch-Lexikon und vielen weitern Informationen. mehr

 

EVENTS

Virtueller Stadt-Rundgang Zürich

Horoskop

Degustationen

 

LINKS

 

 

ERNESTO PAULI'S

 

WEINLEXIKON

 

 

Lombardei / Lombardia - Milano

weinregionen in italien

 

 

Hauptstadt: Mailand (Milano), Fläche 23.856 km2, Einwohner: ca. 9 Mio.

 

Provinzen: Bergamo (BG), Brescia (BS), Como (CO), Cremona (CR), Mantova (MN), Milano (MI), Pavia (PV), Sondrio (SO) und Varese (VA).

 

Eine politische Karte Italiens finden Sie hier...

 

Aus der Geschichte

 

In der norditalienische Region, die nach den Langobarden benannt

Mailänder Dom

wurde,  siedelten bis zum 5. Jh. v.Chr. Völker verschiedenster Abstammung wie Etrusker, Kelten, Räter und Umbrier. Im 1. Jh. v.Chr. wurde die Lombardei von den Römern unterworfen. Seit der Verleihung des römischen Bürgerrechts an die 89 v.Chr. errichtete Provinz Gallia Cisalpina wird sie zu Italien gezählt. 1859 ist die Lombardei an das neu gegründete Königreich Italien gefallen und seitdem ein wichtiger Teil der Republik Italien.

Die Lombardei gehört heute zu den bevölkerungsreichsten und wirtschaftlich stärksten Gebieten der europäischen Union. Auch gilt sie als die reichste und dynamischste Region Italiens. (Bild rechts: Dom - Milano)

 

 

Die Küche der Lombardei

 

Spezialitäten: Risotto con lo zafferano, minestrone in verschiedenen Varianten, cassoeula, costoletta, busecca (Kuttelnsuppe), ossobuco und natürlich panettone, der typische Weihnachtskuchen, der die ganze Welt erobert hat.

Die Präsenz des Risotto in der lombardischen Küche wird schon in dem Werk "Opera dell’arte del cucinare" aus dem 16. Jh. von Bartolomeo Scappi festgehalten. Hier seine Beschreibung des Rezeptes:

«Für die Zubereitung eines Gerichtes aus geröstetem riso alla lombarda mit knochenlosem Geflügelfleisch, cervellate (Wurst auf der Grundlage von sanguinaccio vom Schwein) und Eigelb. Man nehme den auf die oben genannte Weise gereinigten Reis und koche ihn in der Brühe, in der Kapaune, Gänse und cervellate gekocht wurden; und wenn er gekocht und fest ist, gebe man einen Teil von diesem Reis auf einen Teller aus Ton oder Silber oder Zinn und streue Käse, Zucker und Zimt darüber, und man gebe auf diesen Reis einige Stückchen frischer Butter und das knochenlose Fleisch von der Brust des Kapauns und der Gans mit in kleine Stückchen geschnittenen cervellati, und man streue erneut Käse, Zucker und Zimt darüber. Auf diese Weise bereite man drei Lagen zu und man gebe über die letzte zerlassene Butter und bestreue sie wieder mit derselben Mischung, und man gebe das Ganze in den nicht zu heissen Ofen und backe es darin eine halbe Stunde, bis es ein wenig Farbe annimmt, bespritze es dann mit Rosenwasser und serviere es so warm. Man kann diesen Reis auch auf andere Weise zubereiten: wenn er gekocht ist, gebe man Butter und Scheiben von frischem und nicht gesalzenem provatura (= Mozzarella aus Büffelmilch) auf einen Teller, bestreue sie mit Zucker und Zimt und geriebenem Käse; und man gebe den Reis darüber, und auf den Reis gebe man frische rohe Eigelb, je nach Reismenge, in die Mulden, die man im Reis dafür vorbereitet hat, und auf diese Eigelb lege man weitere Scheiben von provatura, bestreut mit Zucker, Käse und Zimt, und bedecke das Ganze mit weiterem reichlichem Reis. Auf diese Weise kann man zwei oder drei Lagen machen, und auf die letzte gebe man ein wenig Butter und man lasse das Ganze auf der warmen Asche stehen oder im Ofen, so wie oben beschrieben, und man serviere es warm».



Die Weinregion Lombardei / Lombardia

 

 

Lago di Como

Comersee / Lago di Como

Mailand mit seinen Industrie- und Finanzzentren ist der grösste und aktivste Weinmarkt Italiens. Die Milanesi holen sich aber lieber ihren Wein aus dem Piemont, der Toskana oder dem Friaul oder ganz aus dem Ausland und nicht aus der näheren Umgebung. Der Weinbau gilt hier nicht als besonders gewinnbringende Tätigkeit. Zudem eignet sich die weite Po-Ebene besser zur Anpflanzung von Getreide oder zur Viehhaltung. Dennoch gibt es zwischen den kühlen Alpenhängen beim Lago Maggiore, dem Luganer-, Comer- (siehe Bild links), dem Gardasee und der heissen Talsohle auch in der Lombardei Hänge, auf denen die Weinrebe zeigt, was sie leisten kann.

Die Seen üben auf das Mikroklima der Lombardei einen positiven Einfluss aus, allerdings vorwiegend in den untern Gletscherbecken des Iseo- und Gardasees. Dort sind grössere Weinbaugebiete entstanden. Dazu zählen Franciacorta, Riviera del Garda Bresciano und Lugana. In der Provinz Pavia verfügt die Lombardei im äussersten Südwesten auch einen Bereich der Apenninen-Berge mit dem bekannten Oltrepò Pavese, aus dem viele Weine der Region stammen.  

 

 

Valtellina - Veltlin

 

Ganz im Norden tritt zum Beispiel das schwer zugängliche "Valtellina-Tal" (Veltlin) am Fusse des verschneiten Piz Bernina (4050 m.ü.M.) mit seinen Superiore-Weinen Grumello, Inferno, Valgella oder Sasella in Konkurrenz mit dem berühmten Barolo. Nur Rotweine auf Grundlage der Nebbiolo-Traube sind für die DOC qualifiziert, aber in verschiedenen Typen. Der Bereich teilt sich in rund 700 Hektar für den einfachen DOC Valtellina und 500 Hektar für den DOCG Valtellina Superiore.

Der “Sforzato” aus dem Veltlin (auch Sfursat genannt) ist ein süsser roter Passito aus teilweise rosinierten Trauben. Die an Extrakt und Zucker reichen Beeren ergeben einen sehr kräftigen aber trotzdem noch samtigen Wein mit einem Alkohol-Gehalt von 14% vol.

 

Viele dieser Rebberge gehören Schweizer. Das hat dazu geführt, dass der Valtellina in Zürich leichter zu finden ist, als in Milano. Der Wein wird auch als Veltliner bezeichnet, es besteht jedoch keinerlei Zusammenhang mit der weissen, österreichischen Rebsorte. Der Schweizer Schriftsteller Hermann Hesse (1877-1962), der in diesem Tal lange Zeit lebte, bezeichnete ihn unter diesem Namen wiederholt als seinen absoluten Lieblingswein.

 

 

Rebsorten und Weingüter

 

Die italienische Region Lombardei umfasst 26.951ha Rebfläche. Der Weinbau geht auf die Etrusker, Veneter und Römer zurück. Der in Mantua geborene Dichter Vergil (70-19 v.

Logo Ca del Bosco

Logo Ca' del Bosco

 Chr.) berichtet von „Flüssen, Seen, Olivenbäumen, Reben und goldenen Getreidefeldern“ in seiner Heimat. Wahrscheinlich meinte er damit die Hügel um den Gardasee.

Die Rebflächen waren gegen Ende des 17. Jahrhunderts noch wesentlich grösser. Jährlich werden etwa 1,5 Millionen Hektoliter Wein produziert. Die Lombardei ist vor allem bekannt, weil hier die grösste Menge Italiens an Spumante (Schaumwein) nach der Metodo classico hergestellt

Weingut Berlucchi

 wird. Die Haupt-Zentren dazu sind das auf einer Gletschermoräne liegende Franciacorte und das Hügelland Oltrepò Pavese. 

 

Die häufigsten Rebsorten sind bei den roten Barbera, Bonarda, Cabernet Sauvignon, Lambrusco, Merlot, Nebbiolo und Pinot Noir sowie bei den weissen Chardonnay, Pinot Bianco und Trebbiano. Zu den bedeutendsten Weingütern zählen Berlucchi (Bild mit Haus links) und Ca´del Bosco.

 

Die wichtigsten DOC-Zonen sind:

Botticino: DOC für trockenen Rotwein in der italienischen Region Lombardei. Die Zone umfasst die drei Gemeinden Brescia, Botticino und Rezzano in der Provinz Brescia.


Capriano del Colle: Die Zone umfasst die Hügellagen der Gemeinde Capriano del Colle und der Gemeinde Poncarale in der Provinz Brescia.


Cellatica: DOC für trockenen Rotwein in der italienischen Region Lombardei. Die Zone umfasst die Gemeinden Brescia, Cellatica, Collebeato, Gussago und Rodengo-Saiano auf hochgelegenen Hang- und Hügellagen in der Provinz Brescia.


Franciacorta (DOCG): DOCG für Spumante (Schaumwein). Die Zone mit rund 1.000 Hektar Rebfläche umfasst 23 Gemeinden am Südrand des Lago d´Iseo, Provinz Brescia. Der Name stammt vom lateinischen  “francae curtes” für die Steuerbefreiung der dortigen Klöster und Stifte. Der Erfolg wurde durch Franco Ziliani begründet, der im Champagner-Haus Moet et Chandon das Weinmachen gelernt hatte. Im Jahre 1961 begann er auf dem Weingut Guido Berlucchi als zuständiger Kellermeister Schaumwein zu produzieren. Der strohgelb bis grünliche Wein wird nach der Metodo classico (Flaschengärung) aus Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Blanc mit maximal 15% Pinot Gris gekeltert. Er muss zumindest 18, bei Jahrgangsangabe (dann 85% des Jahrganges) 30 Monate auf der Hefe reifen. Der Mindest-Alkohol-Gehalt beträgt 11,5% vol.


Garda (auch in Venetien): DOC für eine breite Palette von Rot-, Rosé und Weissweinen in der Lombardei und Venetien. Die Zone umfasst rund 25 Gemeinden in der Provinz Brescia, sechs in der Provinz Mantua (beide Lombardei), sowie 40 in der Provinz Verona (Venetien). Die reinsortigen und trocken (secco) ausgebauten Weine (einige auch in abboccato und amabile) müssen aus zumindest 85% der jeweiligen Sorte gekeltert werden, der Rest müssen zugelassene Sorten der gleichen Farbe sein. Die Trauben dazu sind Barbera, Cabernet (Cabernet Franc und/oder Cabernet Sauvignon und/oder Carmenère), Cabernet Sauvignon, Chardonnay (auch als Spumante), Cortese, Corvina, Garganega, Marzemino, Merlot, Pinot Bianco (auch als Spumante), Pinot Grigio, Pinot Nero, Riesling (auch als Spumante), Riesling Italico, Sauvignon und Tocai.


Garda Colli Mantovani: DOC (auch Colli Morenici Mantovani del Garda) für Rot-, Rosé- und Weissweine. Die Zone umfasst die Gemeinden Castaglione delle Stiviere, Cavriana, Monzambano, Ponti sul Mincio, Solferino und Volta Mantovana in der Provinz Mantua.


Lambrusco Mantovano: DOC für perlende Rot- und Roséweine (Frizzantes). Die Zone umfasst Teilbereiche der drei Gemeinden Gazzuolo, Poggio Rusco und Sermide in der Provinz Mantua. Sie besteht aus zwei Subzonen, das sind Viadanese-Sabbionetano (Gebiet zwischen den Flüssen Oglio und Po) und Oltrepò Mantovano. Die an Säuren reiche Rebsorte "Lambrusco" ist in der italienischen Region Emilia-Romagna, in der Lombardei sowie in Apulien, Basilikata, Piemont, Sizilien und Trentino-Südtirol verbreitet. Es gibt etwa 60 verschiedene Subvarietäten unter zahlreichen Namen und Synonymen, wie Lambrusco Grasparossa, L. Maestri, L. Marani, L. Montericco, L. Salamino, L. Sorbara und L. Viadanese. In der Lombardei ist statt Lambrusco der Name Grappello gebräuchlich.


Lugana (auch Venetien): DOC für trockenen, strohgelben Weisswein am Südende des Gardasees (Lago di Garda)  im Grenzbereich der Regionen Lombardei und Venetien. Der See übt eine positive, regulierende Wirkung auf das Klima aus. Die Zone mit rund 700 Hektar Rebfläche umfasst die Gemeinden Desenzano del Garda, Pozzolengo und Sirmione (Brescia), sowie Peschiera del Garda (Verona).


Oltrepò Pavese: Die Zone ist mit 16.000 Hektar Rebfläche die grösste in der Region. Sie umfasst in den Apenninen-Ausläufern auf dem Südufer des Po 42 Gemeinden in der Provinz Pavia. Die trocken (secco) und teilweise auch in amabile und dolce ausgebauten reinsortigen Typen sind Barbera, Bonarda, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Cortese, Malvasia, Moscato (auch als Passito und Liquoroso), Pinot Grigio, Pinot Nero (auch als Bianco und Rosato), Riesling Italico, Riesling Renano und Sauvignon. Die beiden Markenweine Buttafuoco (Feuerfunken) und Sangue di Giuda (Judasblut) werden aus Croatina (25-65%), Barbera (25-65%), sowie Uva rara und/oder Ughetta und/oder Pinot Nero (bis 45%) verschnitten und mit 12% vol alkoholstärker produziert. Beide gibt es auch als Frizzante.
 


San Colombano al Lambro: DOC (auch kurz San Colombano) für trockenen Rotwein. Die Zone umfasst das Hügelgebiet der Gemeinden Graffignana, die namensgebende San Colombano al Lambro und Sant´Angelo Lodigiano in der Provinz Milano, sowie Mirandolo Terme und Inverno e Monteleone in der Provinz Pavia.


San Martino della Battaglia (auch  in Venetien): DOC für trockenen, sonnengelben Weisswein mit einem Mandel- und Zitronen-Bouquet im Grenzgebiet der Lombardei und Venetiens am Südende des Gardasees. Das Gebiet ist nach jenem Schlachtfeld benannt, auf dem Piemontesen im Jahre 1859 mit Hilfe Schweizer Söldner die Österreicher besiegten. Die Zone umfasst die Gemeinden Desenzano, Lonato, Sirmione und Pozzolengo in der Provinz Brescia (Lombardei), sowie Peschiera in der Provinz Verona (Venetien). Früher war der Name “Tocai di San Martino della Battaglia”. Nach ungarischer Intervention (um eine Verwechslung mit dem Tokajer auszuschliessen) wurde nach jahrelangen Streitigkeiten der Titel um das „Tocai di“ gekürzt.


Terre di Franciacorta: DOC für trockenen Rot- und Weisswein, die nach der DOCG-Klassifikation des Schaumweines Franciacorta für Stillweine geschaffen wurde. Die mit der DOCG identische Zone umfasst 19 Gemeinden südlich vom Iseo-See in der Provinz Brescia.


Valcalepio: DOC für Rot- und Weissweine. Der Name bedeutet „Tal des Calepio“ (hier hatte einst der Conte Calepio Besitztümer). Die Zone umfasst 47 Gemeinden im Calepio-Tal in der Provinz Bergamo.


Valtellina: DOC für Rotweine. Die Zone umfasst die Gemeinden Biancone, Buglio in Monte, Castione Andevenno, Chiuro, Sondrio und Tirano im Valtellina-Tal am oberen Flusslauf der Adda (deutsch Veltlin) in der alpinen Provinz Sondrio. Der Wein wird auch als Veltliner bezeichnet, es besteht jedoch keinerlei Zusammenhang mit der weissen, österreichischen Rebsorte.


Valtellina Superiore (DOCG): DOCG-Version des roten Valtellina


Mehr über die berühmten Weingüter CA DEL BOSCO...

und BERLUCCHI erfahren Sie hier...

 

Das Weinfachwörterbuch italienisch - deutsch finden Sie hier...

 

Mehr über das Weinland Italien erfahren Sie hier:

 

 

Weinland Italien

 

Detailinformationen finden Sie hier....

 

 

 


 

Hinweis: Wir haben die Beiträge nach bestem Wissen erstellt. Sollten Sie dennoch in unseren Beschreibungen Fehler finden, danken wir für jeden Hinweis.

 

Kennen Sie den Weinführer - und Winzerführer Schweiz. mehr...

 

 

  WEIN-LEXIKON

Weinwissen: Weinlexikon mit  tausend Begriffen. Es wird laufend erweitert. mehr..

  TOP WEINSEMINARE

Weinwissen: Erstklassige Wein-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene. mehr..

  ZUM SHOP

Hier geht es zum Ernesto Pauli Shop. mehr..

         

 

   

ã SATURN-VERLAG T. Pauli, CH-8132 Egg b. Zuerich

Aufgrund der derzeitig unsicheren Rechtslage erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass sich WWW.ERNESTOPAULI.CH ausdrücklich von allen Inhalten distanziert, die auf Seiten zu finden sind, auf die von den Seiten dieser Website ein Link verweist  Sollten Sie mit dem Inhalt einer der verlinkten URLs nicht einverstanden sein, dann bitten wir Sie, diese nicht zu öffnen und uns umgehend zu informieren, damit wir diesen Link erneut überprüfen und gegebenenfalls entfernen können