Handarbeit, Wissen, Sorgfalt

und Liebe

Michael Fuchs, Kellermeister

der GVS Schachenmann AG

 

Die GVS Schachenmann ist eine der grossen Weinkellereien der Ostschweiz und im Kanton Schaffhausen führend. Sie lebt sowohl Tradition als auch Innovation. Sie entstand einerseits aus den Schachenmanns, einer alteingesessenen Weinbaudynastie, und der GVS Weinkellerei andererseits, die 1934 in der Krise zur Selbsthilfe gegründet wurde.

Wir sind im Gespräch mit Michael Fuchs, dem Kellermeister der GVS Schachenmann: 

Michael Fuchs, wie würden Sie den Schaffhauser Wein charakterisieren?

Spezielle kleinklimatische Verhältnisse in einzelnen Rebbergen sowie Liebe und Sorgfalt der hiesigen Winzerinnen und Winzer bei der Pflege ermöglichen eigenständige, charakterstarke Weine mit viel Frucht und Noblesse.

Zum Beispiel?

Weine, die am Rhein wachsen, sind sehr elegante Weine mit fein ausgeprägtem Fruchtaroma, finessenreich und mild zugleich. Hingegen sind Weine vom tonbodenhaltigen Klettgau üppig und kraftvoll. Sie besitzen eine gute Lagerfähigkeit und werden im dritten Jahr samtig und geschmeidig. Schliesslich ist die Siblinger Eisenhalde eine Besonderheit: Dank Kalksteinverwitterungsboden (Randenschotter) und der steilen Süd-West-Lage entsteht ein feuriger, hochwertiger Blauburgunder.

Der Schaffhauser Wein wird immer besser. Warum?

Wir pflegen die Reben sehr sorgfältig. Der Ertrag wird auf nur 700 Gramm Trauben pro Quadratmeter begrenzt. So kann die Energie des Rebstocks ideal für die verbleibenden Trauben genutzt werden. Zudem ernten wir nur gesunde, reife Trauben achtsam von Hand. Weiter ist es wichtig, dass neue und traditionelle Verarbeitungsmethoden richtig kombiniert werden. Dank guten önologischen Kenntnissen kann zielgerichtet auf bestimmte Weintypen vinifiziert werden, zum Beispiel Goldsiegel, Barriquewein, etc.

Stichwort Vinifizierung: Wo liegen die Stärken der traditionellen Verarbeitungsmethoden?

In der langjährigen Erfahrung. So entstehen Weine mit regionaler Authentizität. Im Fordergrund stehen Fruchtigkeit und Lebendigkeit der Rebsorte, insbesondere beim Blauburgunder und Riesling x Sylvaner.

Und wenn Sie diese Methoden den globalen Trends gegenüberstellen?

Heute sind die verschiedenen Vinifikationsmethoden unter den Önologen kein Geheimnis mehr. Manche Erkenntnisse haben unsere Arbeit und Weinqualität stark beeinflusst, so zum Beispiel die Kaltgärung beim Weisswein, die Ganztraubenpressung bei speziellen Rebsorten oder das Tanninmanagement beim Rotwein. Andere moderne Methoden, wie das Aufkonzentrieren der Moste, sind bisher im Versuchsstadium hängen geblieben.

Wo steht die GVS Schachenmann bei der Qualität ihrer Produkte?

Wir sind als grosse Weinkellerei im Kanton Schaffhausen vorne mit dabei. Die Weissweine überzeugen mit ihrem klaren Sortenprofil. Bei den Rotweinen haben wir in den letzten Jahren viel an den Weinlinien gearbeitet. Sie zeigen heute verschiedene Profile. Da erleben Sie in unserem Keller die Vielfalt des Blauburgunders auf faszinierende Weise. Angefangen beim beerigen, fruchtigen „Steiner Chröttli“, über den stoffigen, würzigen „Hallauer Guldenwein“, den kraftvollen, eleganten, runden „Gächlinger Goldsiegel“, der feurig, noblen „Eisenhalder Alte Rebe“ bis zum würzigen, ganz von Holz geprägten „Eisenhalder Barriquewein“. Wir haben ein hohes Potenzial an Fachkräften, die Wein mit voller Leidenschaft herstellen. Darum freuen wir uns immer auf den neuen Jahrgang und die Herausforderung, es noch besser zu machen.

Hier geht es zur Homepage der GVS Schachenmann AG....

Hier geht es zu unserer Seite des Weinkantons Schaffhausen...