Spanien - DOCa Rioja

 

Zur Gesamtübersicht Spanien geht es hier...

Hier geht es zum Fachwortbuch spanisch-deutsch

Wo sich einst die Römer mit Hannibal schlugen, finden sich die bekanntesten Anbaugebiete Spaniens. Entlang des Flusses Ebro und weiter im Norden und Nordwesten wird der bekannte Rioja angepflanzt. Bei der Nummer eins unter Spaniens Weinen handelt es sich um einen kräftigen Roten. Dieser kann schon mal über 12% Alkohol aufweisen.

Der grösste Teil der Rebflächen liegt in der autonomen nordostspanischen Region La Rioja, doch ein Teil davon befindet sich auch in den beiden Regionen Baskenland (der Süden des Subbereichs Alavesa) und Navarra (ein kleiner Teil des westlichen Gebietes davon). Zentrum bildet die Stadt Logroño mit heute rund 145'000 Einwohnern.

Die Weinbaukultur im Mittelmeerraum war im Mittelalter sehr stark mit dem Klosterleben verbunden, wurde sie doch vor allem von Mönchen getragen und verbreitet. Das Riojagebiet ist in dieser Hinsicht keine Ausnahme und blickt mit grossem Stolz auf den Dichter Gonzalo de Berceo zurück, den ersten Poeten, der seine Gedichte in der Zurückgezogenheit des Klosters Suso von San Millán de la Cogolla (heute Kulturgut der Menschheit) in spanischer Sprache niederschrieb und in seinen Versen auch den Riojawein besang.

Im Jahr 1635 verbot der damalige Bürgermeister der Stadt Logroño den Verkehr von

Logroño

Fuhrwerken durch jene Strassen, an denen sich Weinkeller befanden, „aus Angst, dass die dadurch hervorgerufenen Erschütterungen den Traubenmost verderben und somit den Reifeprozess unserer hervorragenden Weine beeinträchtigen könnten." Der erste schriftliche Hinweis auf die Qualitätskontrolle und die Weingarantie der Rioja stammt aus dem Jahr 1650, obwohl der König Sancho von Navarra bereits im Jahr 1102 die berühmten Weine gesetzlich anerkannt hatte. Im Jahr 1787 wurde schließlich die Real Sociedad Económica de Cosecheros de Rioja (der königliche Wirtschaftsverband der Rioja-Erzeuger) ins Leben gerufen.Batalla del Vino

Jährlich wird im Juni am Tag "Peter und Paul" in der Stadt Haro die "Schlacht des Weines" (Batalla del Vino) veranstaltet. Als "Waffen" dienen die traditionellen spanischen Weinstiefel ebenso wie Karaffen oder gar Plastikeimer, mit denen sich die Teilnehmer gegenseitig nass spritzen. Gut 40'000 l Wein verwandeln das "Schlachtfeld" in eine glitschige rote Brühe.
 

Haro - Weinschlacht


Das Spektakel geht auf einen Zwist zwischen Haro und dem Nachbarort Miranda del Ebro um eine einst strategische Hügelkette im 13. Jahrhundert zurück. Ein Gericht sprach das Gebiet 1290 letztendlich Haro zu, doch wurde der heute rund 9000 Einwohner zählende Ort dazu verurteilt, die Hügel an jedem 29. Juni symbolisch erneut zu besetzen. Daraus entstand vor fast 60 Jahren der heutige Brauch.

Trotz des historisch nachweisbaren Weinbaus, reicht der moderne Anbau nur bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damals stellten die Winzer ihre Lagerungsmethoden um und waren zugleich Nutzniesser der Reblausplage in Mitteleuropa. Die ganze nordspanische Region wurde zu einem Mekka für Qualitätsweine erklärt. Ausländische Händler begannen die Weine zu importieren. Insbesondere französische Winzerfamilien aus dem Bordeaux liessen sich in der Region Rioja nieder und brachten ihr Know-how ein. Einer der Rioja-Pioniere war der Marqués Camilo Hurtado de Amézaga, der 1860  eine 200 ha grosse Bodega nach Bordeaux-Vorbild errichtete und Reben aus dem Bordeaux anpflanzen liess.

 

Das Gebiet um Navarra mit der Hauptstadt Pamplona profitierte davon auch. Hier gedeihen, damals wie heute, ganz überwiegend frische, aromatische Rosé-Weine. Um den Erfolg der Navarra-Weine langfristig zu sichern, wird hier Winzertum mit Wissenschaft verknüpft. In der Stadt Olite nimmt das bekannnte Forschungs-Institut für Weinbau und Önologie EVENA "Estación de Viticultura y Enología de Navarra" die Reben unter die Lupe.


Die Lagen


Das Rioja mit über 60.000 ha. Rebfläche breitet sich im Tal des Ebro aus, wird im Norden durch die Sierra Cantabria, im Süden durch die Sierra de la Demanda begrenzt und gehört zu den autonomen Regionen La Rioja, Navarra, País Vasco (Baskenland) und mit der Region Miranda de Ebro zu Burgos. Die durchschnittliche Jahresproduktion beträgt 250 Millionen Liter, davon 85% Rotwein und die restlichen 15% Weißwein und Rosé.

Es teilt sich in folgende Subzonen mit unterschiedlichen klimatischen Eigenschaften auf:
 


Rioja Alta - 24.457 ha. -

La Rioja Alta produziert wohl die besten und finessenreichsten Rioja - Weine. Bezeichnungen, wie "Gran Reserva 890", "Gran Reserva 904", "Castillo de Ygay", "Dorado de Murrieta Reserva" oder "Viña Tondonia Gran Reserva" lassen das Herz jedes Weinkenners höher schlagen. Die körperreichen Weine besitzen einen hohen Anteil an Säure und Gerbstoffen. Sie sind für den Fassausbau besonders geeignet. Die Zone liegt im Norden des Anbaugebietes, südwestlich des Ebro, und erzeugt etwa die Hälfte aller Riojas. Das Klima ist kontinental, mit heissen Sommern und kalten Wintern, mit atlantischen Einflüssen. Zu den bekanntesten und größten Produzenten zählen Barón de Ley, Bilbainas, Bretón, Campo Viejo, CVNE = Compañía Vinicola del Norte de España, Domecq, La Rioja Alta, López de Heredia, Marqués de Cáceres, Marqués de Murrieta und die Kellerei Viña Herminia.


Rioja Alavesa - 12.050 ha. -

Diese Subzone liegt im Norden des Anbaugebietes, nordöstlich des Ebro bis ins Baskenland hinein. Hier überwiegen leichte, fruchtige und würzige Rotweine mit mittlerem Alkohol- und Gesamtsäure-Gehalt. Sowohl für Jungweine (Karbonmazeration) als auch für den Fassausbau geeignet. Etwa 20% aller Riojas werden hier erzeugt. Es herrscht ein kontinentales Mischklima mit Einflüssen sowohl vom Atlantik als auch vom Mittelmeer. Sehr bekannte Weine aus dieser Region sind "Faustino 1 Gran Riserva" und der im Bordeaux-Stil produzierte "Barón de Chirel" (enthält 40% Cabernet Sauvignon mit Ausnahmebewilligung). Zu den bekanntesten und grössten Produzenten zählen El Coto, Faustino, Marqués de Riscal, Martínez Bujanda und Viñedos del Contino.

 

Rioja Baja - 20.907 ha. -

La Rioja Baja, produziert extraktreiche, alkoholreiche Rotweine mit bis zu 15% vol sowie Roséweine. Die aromatischen, vielfach frühreifen Weine gelten als nicht so edel wie jener der beiden anderen Gebiete. Diese Subzone liegt beidseitig des Ebro, westlich von Logroño, im südlichen Teil des Gebietes, und erzeugt etwa 30 % aller Riojas. Auch hier herrscht ein kontinentales Mischklima mit Einflüssen vom Mittelmeer. Zu den bekanntesten Produzenten zählen Barón de Ley, Campo Burgo und Escudero.

 

Je weiter das Gelände des Riojagebiets flussabwärts in Ost-West-Richtung abfällt, desto trockener und wärmer wird das Klima als Folge des zunehmenden Mittelmeereinflusses.
 



Der Boden

Im Riojagebiet gibt es drei BODENTYPEN, die sich für den Weinbau eignen:

Lehm-Kalk-Böden findet man in den Bereichen Rioja Alavesa und in Teilen von Rioja Alta. Ausdehnung ca. 25 %

Rötliche Lehm- Eisenböden mit hartem, tief liegendem Gestein findet man im auf das gesamte Gebiet verteilten Hügelland, Ausdehnung ca. 25 %

Schwemmland mit abgerundetem Mergel und ziemlicher Tiefe im gesamten Gebiet verteilt in Flussnähe auf ebenem Gelände. Ausdehnung ca. 50 % der Gesamtfläche.

Diese Bodenvielfalt bewirkt keine Qualitätsunterschiede im Wein, da der Riojawein aus einer Traubenauswahl aller dieser Unterzonen hergestellt wird.




Die genehmigten Rebsorten


Rot: Tempranillo, Garnacha Tinta/Tintorella, Mazuelo, Graciano
Weiss: Viura, Malvasía, Garnacha Blanca

Die traditionelle Reb-Erziehungsform ist die buschförmige En Vaso (Gobelet), doch setzt sich immer mehr die Drahtrahmen-Erziehung durch.
 



Die Charakteristik der Weine



Die Mehrheit der Riojaweine entstehen aus der harmonischen und proportional unterschiedlichen Verbindung von Trauben der in den einzelnen Untergebieten des Herkunftsgebiets angebauten Rebsorten.

Es handelt sich um Weine mit einem guten aromatischen Zusammenspiel, angenehmer Frische, mittlerer Robustheit, ausgeglichener Struktur und einem hervorragenden Bukett.

* Rotweine: Klassische, frische Weine mit lebhafter Farbe und durchdringendem Aroma, leicht im Geschmack und mit mittlerem Alkoholgehalt. Bei den Rotweinen überwiegt die Traubensorte Tempranillo.

* Rosé-Weine: Sehr leicht und frisch im Geschmack mit ausgeprägtem Sortencharakter, lebhafter rosa Farbe und mittlerem Alkoholgehalt. Bei den Rosé-Weinen überwiegt die Traubensorte Garnacha.

* Weissweine: Leichte Weine mit grünlich gelber, mehr oder weniger blasser Farbe, feinem Aroma und nicht sehr hohem Alkoholgehalt. Bei den Weissweinen überwiegt die Traubensorte Viura.

Je nach dem Alterungs- und Reifungsprozess werden die Weine in Kategorien aufgeteilt. Die Reifezeiten sind Mindest-Vorgaben, viele Traditions-Bodegas dehnen dies noch aus:

Jóven: Bezeichnung Jungwein, der im Jahr nach der Weinlese verkauft wird und nur kurz (maximal sechs Monate) oder überhaupt nicht im Fass gereift ist. Diese Weine sind für den sofortigen Verbrauch bestimmt.

Crianza: Wörtlich "Erziehung" (= Ausbau), müssen sechs Monate oder länger im Eichenfass und zwei Jahre in der Flasche (oder Fass) oder länger beim Erzeuger reifen, bevor sie in den Handel kommen. Die Fristen können per DO unterschiedlich sein.

Reserva: Die Reserva-Weine müssen drei Jahre oder länger ausgebaut sein, davon eines im Eichenfass und eines in der Flasche (dazwischen ggf. in Tank).

Gran Reserva: Höchster Titel für Weine aus besten Jahrgängen oder aus den besten Trauben einer Saison. Sie müssen zumindest fünf Jahre ausgebaut sein, davon zumindest zwei im Eichenfass und drei in der Flasche.


Die Tradition, Rioja-Flaschen mit goldfarbenem Drahtgeflecht zu umwickeln , wird heute nur mehr teilweise praktiziert (spanische Bezeichnung für das Drahtgeflecht: Alambrado).

Die Riojaweine stehen unter dem Schutz der ältesten Herkunftsbezeichnung Spaniens, die bereits im Jahr 1925 offiziell anerkannt wurde. Seit 1991 besitzt sie als erste spanische Herkunftsbezeichnung zudem das höchste Prädikat „Qualifiziert" DOCa. In ihrer Satzung werden das Anbau- und Produktionsgebiet begrenzt und die zugelassenen Traubensorten festgelegt, ebenso wie die maximalen Traubenerträge, die Weinbereitungs- und Ausbautechniken usw.

 


Weitere Auskünfte erhalten Sie beim


Consejo Regulador D.O. Ca. Rioja
Estambrera, 52,  E-26006 Logroño
Tel: +34 - 941 500 400 -  Fax: +34 - 941 500 664
E-Mail: info@riojawine.com / Homepage: www.riojawine.com

 

Hier eine Aufstellung der Gemeinden und einigen ihrer Bodegas im Rioja:

 


Abalos
Bodegas Puelles , Abeica, S.L., Bodegas de La Real Divisa, S.A., Bodegas y Viñedos Solabal, S.A.T., Carlos Alonso Gonzalez, Carmelo Ruiz-Portal Garrido, Eduardo Garrido S.L., Julian Fernandez Garrido, Solana de Ramírez Ruiz, S.A.T., Vinos Iradier, Viña Eguiluz, S.L.

Agoncillo
Alejos, S.A.


Albelda de Iregua
Bodegas Vinicola Real, S.L.

Alberite
Criadores de Rioja, S.A.U.
Marques de Mataflorida, S.L.

Alcanadre
Adolfo Martinez Lopez, Juan Pedro Ochagavia Diez, Vinícola Riojana de Alcanadre, Sdad. Coop.

Aldeanueva de Ebro (La Rioja)
Viñedos de Aldeanueva, S. Coop., Señorío de Baigorri S.L., Bodegas Viña Herminia S.L., Bodegas D. Mateos S.L.. Bodegas y Viñedos Alvarez Alfaro S.L., Montesa de Rioja S.L., Pastor Domeco, Viñalobera, S.L.

Alesanco
Aida Narro Marin,  Artoje, S.L., Jesus Zautua Espiga

Alfaro
HACIENDAS ENARTIS, S.A., Bodegas Torres Librada, Bodegas Palacios Remondo, Bodegas y Viñedos ilurce, Bodegas Burgo Viejo, Marqués de Griñón, Marqués de Campo Noble, Torres Librada

Andosilla (Navarra)
Osoti Viñedos Ecológicos, S.L., Bagordi, S.L.

Arenzana Abajo
Interlocal del Najerilla, Ruconia, S.L.

Arnedillo (La Rioja)
El Santuario Vinícola Riojano S.A.

Arnedo
Faustino Rivero Ulecia, S.A., Ntra. Sra. del Vico

Ausejo (La Rioja)
Bodegas Alicia Rojas, S.A., Coop. San Miguel, Jose Luis Frances Saenz

Autol
Marqués de Reinosa, S. Coop.
 
Azagra (Navarra)
Bodegas y Viñedos Fernández de Manzanos S.L., Bodegas y Viñedos Fernandez de Manzano, S.L., San Gregorio, S. Coop.

Azofra
Javier Cantera Corcuera

Badalona
Anpi Wines, S.L.

Badarán
Araceli Larrea Olarte, David Moreno, El Rincon del Prado, S.L., Pedro Martinez Alesanco, S.L., Pedro Pablo Martinez Baños

Bargota
Biurko Gorri, S.A.L.

Baños Río Tobías
Tomas Amutio Olave

Baños de Ebro
Amador Garcia Chavarri, Antonio Berzal Martinez, Berzal Otero, S.C., Felix Roberto Blanco Basoco, Gailur, C.B., Hermanos Otero Muñoz, S.C., Hnos. Berzal Troncoso, Hnos. Muñoz Troncoso, Hnos. Pascual Miguel, S.C., Idiaquez S.C., Ignacio Fernandez Conde, J. Ignacio Hermosilla Berzal, L.C. de Santiago Muñoz, Luberri J. S.C., Luis M. Berzal Fernandez, Luis M. y Luciano Berzal Fernandez, Maria Dolores Herrera Besa, Práxedes de Santiago, Roberto de Miguel, Varal, S.A.T.

Bobadilla
Ciriaco Tobias Azofra, Señorio de Somalo

Briones
Finca Allende S.L.,  Marqués de Carrión S.A., Miguel Merino, S.L., Paisajes y Viñedos

Briñas
Mentoste, Ramón de Ayala E Hijos, Angel Seisas Ruiz, Hnos. Bezares Angulo

Calahorra (La Rioja)
Bodegas Navarrsotillo, S.C., Dunviro S. Coop.

Canillas Río Tuerto
Cecilio Rubio del Rio

Cárdenas
Bonifacio Martinez Bobadilla

Casa Larreina
Ajuarte, S.A.

Cenicero
Berberana, S.A., Lagunilla, S.A., Bodegas Marqués de Cáceres, Unión Vitivinícola, S.A.
Riojanas, S.A., Angel Tobias Losano, Consejo de La Alta, S.A., Coop. Santa Daría, Manuel Perez Artacho, Murillo Viteri, Valentin Pascual Weigand, Saenz de Santamaria, S.L.

Cordovin
Abel Estebas Cañas, Angel Benes Manzanares, Cesar del Rio, Florentino Martínez, Honorio Rubio Villar, Lorenzo Cañas Esteban, Prudencio Larrea, S.L., Salvador Ibañez Rio

Cripán
Victor Galar Ruiz

Cuzcurrita del Río Tirón (La Rioja)
Castillo de Cuzcurrita, S.A.,Mayorazgo de Bivian, Pedro Benito Urbina

El Cortijo
Jose y Fernando Melon Nestares, Treviño Ruiz de Las Heras
 

El Villar de Arnedo
Jose María Sáenz, Villarnedo, S.L.

Elciego
Campanile, S.L., Vinos de Los Herederos del Marqués de Riscal S.A., Viña Salceda, S.L., Bauza, S.C., Domecq, S.A.,Isabel Onraita Mendiola, Luis Maria Palacios Saez, Monje Amestoy, Muriel, S.L., Murua, S.A., Socorro y Hnos. G. Ramirez-Piscina, Valdelana S.L., Vitiv. Viña Almudena, S.L.,Viña Paterna, S.A., Viña Ribera Palacios, S.C., Viñadores Artesanos, S.L.

Elvillar
F. Tejada Martinez, Gartedamar, S.C.,Heredad de Baroja, S.A., Luis Medrano Irazu, C.B., Perez Irazu, S.C., Ruiz de Viñaspre Medrano, San Roque, S. Coop., Viñegra Don Teofilo 1º

Entrena
Lopez Corral C.B.

Fuenmayor (La Rioja)
Age, Alba, S.A. Bodegas Altanza, S.A., Bodegas Montecillo, S.A., Cardema, S.L., Castillo de Fuenmayor, S.A., Federico Manuel Garcia Foncea, Finca Valpiedra,  Guía Real, S.A., Ignacio Petralanda Uria,  Lan, S.A. Bodegas, Marqués del Puerto, S.A., Propiedad Grial, S.L., Real Junta, S.A., Union de Viticultores Riojanos, Vallemayor, S.L., Vicente y Angel Martinez Alvarez

Gimileo
Coop. Valle del Zamaca, Santiago Ijalba, S.A.

Gometxa
Arabarte, S.L.

Grávalos
Escudero

Haro (La Rioja)
Bilbaínas, S.A., Bodegas Berceo, S.A., Bodegas Muga S.A., Bodegas Roda, S.A., C.V.N.E.Compañía Vinícola del Norte de España, Federico Paternina, S.A., La Rioja Alta, S.A., López Heredia - Viña Tondonia,  Ramón Bilbao, S.A., Alberto Gutierrez Andres, S.L., Bod. y Viñedos de Gómez Cruzado, S.A., Carlos Serres, S.A., Compañia Bodeguera de Valenciso, Florentino de Lecanda, S.A., Ibaiondo, S.A., Martínez Lacuesta, S.A., Miguel Atucha Ordeñana, Rioja Santiago, S.A., Rubí, S.A., Viña Olabarri S.A.

Hormilla
S.B. Arnaez, Ferviño

La Rioja
Valsacro

Labastida
Comerc. La Rioja Alta, S.L.U., Granja Nuestra. Señora. de Remelluri,  Agricola La Bastida, S.L., Francisco Martinez de Ayala, Jose Basoco Basoco, Mitarte, S.L., Santiago Gil Garcia, Señorío de Arana, S.A., Unión de Cosecheros de Labastida

Laguardia (Álava)
Artadi-Cosecheros Alaveses, Bodega Casajuan, S.A., Bodegas Palacio, S.A., Campillo,  Viñedos Lacalle y Laorden, S.A., Bodegas Heredad Ugarte, S.A., Primicia, S.A., Angel Emilio Villar Ruiz, Araco S.A.T., Ayesa, S.C., Bodegas Alavesas, Bodegas y Viñedos Pujanza S.L., Carlos Sampedro, Cesar Golano Ruiz-Ocenda, El Fabulista S.L., Explotaciones Vitivinicolas, S.L., Gomez de Segura Ibañez, C.L., Heredad Garcia de Olano, J. Ignacio Guridi Galarraga, Juan Ramon Madrid Castañeda, Landaluce, S.C., Las Orcas, M. Teodora Martinez Benito, M.T. Vicente Eguilaz, Mariano Anton Saenz, Mayor de Migueloa, S.L., Ramon y Cruz Anton Garcia, Raquel Vitoriano Gomez, S.A.T. Covial, San Pedro, S.C., Santamaría López, S.L., Ubide, S.A., Ugarte Fernandez, S.C.,  Ysios (Alavesas, S.A.), Luis Alegre, Torre de Oña, S.A., Juan Jose Urarte Espinosa, Señorío de Las Viñas, S.L.

Lanciego
A. Urarte Martinez S., Azpillaga - Urarte, S.C., Blanco Martinez de Osaba, S.C., Bod. de Luis R., Coop. Ntra. Sra. del Campo, David y E. Calleja Heredia, Garcia Crespo, S.C., Jorge Gonzalez Mendieta, Juan Jose Mendieta Garcia, M. Luz, Jesus y Querejazu Blanco, M. Martinez - S y A.T. Ibañez, Perez Azpillaga Querejazu, Perez Azpillaga R-Bermudez, P.A.Sc.

Lapuebla de Labarca (Alava)
Aguirre, Casado Morales, S.C., Covila, L. Casado, S.L. Bodegas

Laserna
Viñedos del Contino, S.A., Hnos. Fernandez, S.C.

Leza
F. Perez de Loza E Hijos, S.L., Galarza, S.C., Gerardo Ezquerra Jimenez, Hnos. Laredo Villanueva, C.B., J. Ramon Guitierrez Ezquerra, Luis Laredo Gutierrez

Logroño
Bodegas Barón de Ley, Bodegas Franco Españolas, Compañia de Vinos de Telmo Rodríguez, Viñedos y Bodegas XXI, Bodegas Marqués de Murrieta, S.A., Reja Dorada Herencia Lasanta, Bodegas y Viñedos del Marqués de Vargas, S.A., Campo Viejo, Olarra, S.A., Ontañón, S.A., Rey de Viñas, S.A., Viña Ijalba S.A., Viña Valoria, S.A., Viñedos del Marques de Vargas, Señorio del Parral, S.A.

Mendavia
Barón de Ley, S.A.

Navarrete
Bodegas Bretón Criadores S.L., Valdelacierva S.A.

Ollauri
Beronia, S.A.

Oyón (Alava)
Bodegas Marqués de Vitoria, S.A., El Coto de Rioja, S.A., Faustino, S.L.

Sagunto (Valencia)
Coblas Vinícola, S.L.

Samaniego
Fernando Remírez de Ganuza,  Virgen del Valle, S.A.

San Adrián (Navarra)
Luis Gurpegui Muga, S.A.

San Vicente de la Sonsierra (La Rioja)
Bodega Antigua Usanza, S.A., Bodegas Hermanos Peciña, S.L., Sierra Cantabria, S.A.

Torremontalbo (La Rioja)
Bodegas Amézola de La Mora, S.A.,

Viana
Viñedos de Muerza, S.A.

Villabuena (Alava)
Viñedos y Bodegas de La Marquesa, S.L

Yecora
Coop. San Sixto, Jalon Ayala, S.C.


Alle weitern Adressen und Informationen können bei der Homepage: www.riojawine.com heruntergeladen werden.