DAS SCHWEIZER WEINPORTAL

HOME    ESSEN & KOCHEN    ALLES ÜBER WEIN    EVENTS   KONTAKT   WERBUNG

WEIN & GENUSS-TV AUF SENDUNG

Jetzt: laufend neues Programm.  mehr...

NEWSLETTER, BROSCHÜREN, ETC.

Werden Sie bei Ernesto Pauli VIP-Mitglied und profitieren Sie, mehr darüber hier...

 

5'000 WEINE FÜR CH

NEU: FÜR FIRMEN + VEREINE

Kunden- und Mitarbeiter-Pflege mit einem Ernesto Pauli - Seminar.

Wein-Events, Koch-Events und Back-Events für Gruppen (Schweiz, Deutschland und Österreich) mehr...

 

NEUE BROSCHÜRE

"Weinbereitung, Ernte, Verarbeitung und Lagerung" von SILVIA BARGÄHR

Die Goldwinzerin weiht Sie in die Geheimnisse des Weinbaus ein.

EUR 5.-- / Sfr. 7.50 mehr...

 

NEWS - SCHWEIZ:

TV-Programme  / Blick / Tages-Anzeiger / NZZ / BAZ / Beobachter / BZ

 

TOP-TEN REBSORTEN

1.  Sultana / weiss

2.  Airèn / weiss

3.  Grenache noir / rot

4.  Carignan / rot

5.  Trebbiano / weiss

6.  Merlot / rot

7.  Cab. Sauvignon / rot

8.  Rkatsiteli / weiss

9.  Chardonnay / weiss

10.Mission-Pais / rot

(Nach Rebfläche weltweit)

mehr über Rebsorten hier..

 

Die Hierarchie der Rebe. mehr..

 

Einige AVA's in den USA nach Namen sortiert:

Alexander Valley / Kalifornien

Altus / Arkansas

Anderson Valley / Kalifornien

Applegate Valley / Oregon

Arkansas Mountain Arkansas

Arroyo Grande Valley / Kalifornien

Arroyo Seco / Kalifornien

Atlas Peak / Kalifornien

Augusta / Missouri

Bell Mountain / Texas

Ben Lomond / Kalifornien

Benmore Valley / Kalifornien

California Shenandoah Valley / Kalifornien

Capay Valley / Kalifornien

Carmel Valley / Kalifornien

Catoctin / Maryland

Cayuga Lake / New York

Central Coast / Kalifornien

Central Delaware Valley [NJ,PA]

Chalk Hill / Kalifornien

Chalone / Kalifornien

Chiles Valley / Kalifornien

Cienega Valley / Kalifornien

Clarksburg / Kalifornien

Clear Lake / Kaliforniken

Cole Ranch / Kalifornien

Columbia Valley [OR,WA]

Cucamonga Valley / Kalifornien

Cumberland Valley [MD,PA]

Diablo Grande / Kalifornien

Diamond Mountain District / Kalifornien

Dry Creek Valley / Kalifornien

Dunnigan Hills / Kalifornien

Edna Valley / Kalifornien

El Dorado / Kalifornien

Escondido Valley / Texas

Fair Play / Kalifornien

Fennville / Michigan

Fiddletown / Kalifornien

Finger Lakes / New York

Fredericksburg in the Texas Hill Country / Texas

Grand River Valley / Ohio

Grand Valley / Colorado

Guenoc Valley / Kalifornien

Hames Valley / Kalifornien

Hamptons, Long Island, The / New York

Hermann / Missouri

Howell Mountain / Kalifornien

Hudson River Region / New York

Isle St. George / Ohio

Kanawha River Valley [OH,WV]

Knights Valley / Kalifornien

Lake Erie [NY,OH,PA]

Lake Michigan Shore / Michigan

Lake Wisconsin / Wisconsin

Lancaster Valley / Pennsylvania

Leelanau Peninsula / Michigan

Lime Kiln Valley / Kalifornien

Linganore / Maryland

Livermore Valley / Kalifornien

Lodi / Kalifornien

Long Island / New York

Loramie Creek / Ohio

Los Carneros / Kalifornien

Madera / Kalifornien

Malibu-Newton Canyon / Kalifornien

Martha's Vineyard / Massachusetts

McDowell Valley / Kalifornien

Mendocino / Kalifornien

Mendocino Ridge / Kalifornien

Merritt Island /Kalifornien

Mesilla Valley [NM,TX]

Middle Rio Grande Valley / New Mexico

Mimbres Valley / New Mexico

Mississippi Delta [LA,MS,TN]

Monterey / Kalifornien

Monticello / Virginia

Mount Harlan / Kalifornien

Mount Veeder / Kalifornien

Napa Valley / Kalifornien

North Coast / Kalifornien

North Fork of Long Island / New York

North Fork of Roanoke / Virginia

North Yuba / Kalifornien

Northern Neck George Washington Birthplace / Virginia

Northern Sonoma / Kalifornien

Oakville / Kalifornien

Ohio River Valley [IN,KY,OH,WV]

Old Mission Peninsula / Michigan

Ozark Highlands / Missouri

Ozark Mountain  [AR,MO,OK]

Pacheco Pass / Kalifornien

Paicines / Kalifornien

Paso Robles / Kalifornien

Potter Valley / Kalifornien

Puget Sound / Washington

Red Mountain / Washington

Redwood Valley / Kalifornien

River Junction / Kalifornien

Rockpile / Kalifornien

Rocky Knob / Virginia

Rogue Valley / Oregon

Russian River Valley / Kalifornien

Rutherford / Kalifornien

Saint Helena / Kalifornien

San Benito / Kalifornien

San Francisco Bay / Kalifornien

San Lucas / Kalifornien

San Pasqual Valley / Kalifornien

San Ysidro District / Kalifornien

Santa Clara Valley / Kalifornien

Santa Cruz Mountains / Kalifornien

Santa Lucia Highlands / Kalifornien

Santa Maria Valley / Kalifornien

Santa Rita Hills / Kalifornien

Santa Ynez Valley / Kalifornien

Seiad Valley / Kalifornien

Seneca Lake / New York

Shenandoah Valley [VA,WV]

Sierra Foothills / Kalifornien

Solano County Green Valley / Kalifornien

Sonoita / Arizona

Sonoma Coast / Kalifornien

Sonoma County Green Valley / Kalifornien

Sonoma Mountain / Kalifornien

Sonoma Valley / Kalifornien

South Coast / Kalifornien

Southeastern New England [CT,MA,RI]

Spring Mountain District / Kalifornien

Stags Leap District / Kalifornien

Suisun Valley / Kalifornien

Temecula / Kalifornien

Texas Davis Mountains / Texas

Texas High Plains / Texas

Texas Hill Country / Texas

Umpqua Valley / Oregon

Virginia's Eastern Shore / Virginia

Walla Walla Valley [OR,WA]

Warren Hills / New Jersey

West Elks / Colorado

Western Connecticut Highlands

Wild Horse Valley / Kalifornien

Williamette Valley / Oregon

Willow Creek / Kalifornien

Yadkin Valley / North Carolina

Yakima Valley / Washington

York Mountain / Kalifornien

Yorkville Highlands / Kalifornien

Yountville / Kalifornien

 

Ist die AVA auf mehrere Staaten aufgeteilt, führen wir nur die Abkürzungen auf (z.B. NY = New York etc.)

 

 

 

 

 

WEINREGIONEN

Argentinien/Chile

Australien

Deutschland

Frankreich

Italien

Kalifornien

Österreich

Schweiz

Spanien

Südafrika

Weinregionen weltweit

WEINHANDEL UND WEINBAU

Schweizer Wein-Homepages

Adressen Wein-Handel Schweiz

Schweizer Winzer-Porträts und Weinführer.

Weinführer Deutschland

Weinführer Italien mehr..

 

WEINWISSEN

Wein-Seminare

Wein-Lexikon

Rebsorten

Wein-Marketing mehr..

 

ESSEN & KOCHEN

200.000 Rezepte einem grossen Koch-Lexikon und vielen weitern Informationen. mehr

 

EVENTS

Virtueller Stadt-Rundgang Zürich

Horoskop

Degustationen

 

LINKS

 

 

ERNESTO PAULI'S

 

WEINLEXIKON

 

 

USA -

UND SEINE WEINGEBIETE

 

 

 

 

 

 

USA -


Weine und Weinregionen

 

Vereinigte Staaten von Amerika. Hauptstadt: Washington D.C.. Fläche: 3'717'796 km2. Einwohner: 275 Mio.

 

 

USA - Klima und Land

 

Die Vereinigten Staaten von Amerika zeichnen sich durch eine grosse landschaftliche Vielfalt aus. Die Atlantische Küstenebene, die sich von der Hudson-Mündung in New York nach Süden verbreitert, ist im Durchschnitt 300 km breit und wird im Westen von den Appalachen begrenzt, die sich zwischen den Grossen Seen im Norden und Alabama im Süden erstrecken. Südlich der Appalachen breitet sich die Atlantische Küstenebene bis zur Ebene des Golf von Mexiko und bis nach Florida aus. Westlich der Appalachen wird das Zentrale Tiefland südlich der Grossen Seen von den höher gelegenen Great Plains durchUeberlandstrasse USA das Ozarkplateau getrennt, das die Staaten Missouri, Arkansas und Oklahoma umfasst. Westlich der Great Plains schliessen sich die Kordilleren an, die bis zu 1 500 km breit sind und sich in Nord-Süd-Richtung erstrecken.

Die USA weisen sämtliche Klimazonen vom Wüstenklima bis zu arkti-schem Klima auf. Dementsprechend treten unterschiedliche Nieder-schlagsmengen auf.

 

 

Leif Erikson - "Der Glückliche" und der Wein in den USA

 

Am Freitag, dem 12. Oktober 1492, wurde um 2.00 Uhr früh vom Schiff “Pinta” aus Land gesichtet. Es war die Bahamas-Insel Guanahani, die Christoph Columbus (1451-1506) San Salvador nannte. Aber bereits 500 Jahre vor Columbus hatte jemand anderer den amerikanischen Kontinent betreten, der isländische Wikinger Leif Eriksson – später „Der Glückliche“ genannt. Er startete von Grönland aus nach Süden, erreichte die amerikanische Küste und nannte das Gebiet „Vinland“. Der amerikanische Historiker Frederick J. Pohl meint nach langen Recherchen in seinem Buch „The lost discovery“ (Vergessene Entdeckung), dass es sich um die Bucht von Massachusetts an der Stelle der Stadt Boston handelte. Nach der Grenlinga-Saga (Sage der Grönländer) - fand dort Leif Eriksson sanfte Hügel, Wild, Lachse, wilden Weizen und in den Wäldern viele Wildreben mit riesigen Beeren vor, die von den Bäumen hingen. Ein Mannschaftsmitglied liess einige Trauben länger liegen, bis sie zu gären begannen und wurde betrunken vorgefunden. Ob der Name Vinland "Weinland" bedeutet, ist nicht eindeutig gesichert. Leifs Schwager Thorfinn Karlsefni versuchte dann, eine Siedlung zu gründen. Sein Vorhaben wurde aber durch heftigen Widerstand der Eingeborenen verhindert.
 

 

Aus der Weingeschichte der USA

 

Wein wird in den USA seit der Ankunft europäischer Siedler im 16. Jahrhundert erzeugt. Bereits 1562 wurden von französischen Hugenotten in der Nähe von Jacksonville in Florida Weingärten angelegt. Sie verwendeten dafür einen wilden Vorfahren der heute noch angepflanzten weissen Sorte Scuppernong, den sie nach und nach kultivierten und auch Wein daraus gewannen. Die Scuppernong erbringt eine süsse, muskatähnliche Spezialität.

 

Aber nicht immer waren die Bemühungen der Siedler an der Ostküste erfolgreich. Die Trauben der amerikanischen Wildreben waren zur Weinerzeugung ungeeignet und frühe Versuche mit europäischen Rebsorten an der Ostküste waren immer wieder von Rückschlägen begleitet. Insbesondere die amerikanische Reben der Spezies "Vitis labrusca" wiesen einen starken Fox-Ton auf.  Die eingeführten europäischen Rebsorten gingen nach dem Einpflanzen bald ein. Der amerikanische Boden war förmlich durchtränkt von der Reblaus und zusätzlich machte der in Europa unbekannte Mehltau, andere Krankheiten und extreme Klima-Bedingungen zu schaffen. Gegen diese Plagen waren viele der Amerikaner-Reben resistent, aber die Europäer-Reben dem schutzlos ausgeliefert. Dass die Reblaus die Ursache für die Misserfolge war, sollte allerdings erst zweihundert Jahre später entdeckt werden.

 

An der Westküste hatte man zuerst mehr Glück. Spanische Missionare brachten im 17. Jahrhundert "Vitis vinifera" nach Mexiko und später nach Kalifornien. Im Jahre 1769 hatte hier der Franziskaner-Missionar Pater Juniperro Serra bei der Gründung der Mission “San Diego” den ersten Weinberg mit der europäischen Rebsorte Mission angelegt - es war die erste erfolgreiche Vitis vinifera in Amerika. Die Reblaus war damals anGesicht und Sonnenbrille USA der Westküste unbekannt und das Klima war für den Weinbau geeignet. Der süsse Messwein war noch bis ins 19. Jahrhundert sehr beliebt.

 

US-Präsident Thomas Jefferson (1743–1826) war ein überzeugter Förderer der Weinkultur. Er glaubte ernsthaft, dass man mit Wein die Amerikaner abhalten könne, stärkere Alkoholika wie Whisky zu konsumieren. So liess er im Jahr 1791 per Gesetz alle alkoholischen Getränke mit einer Verbrauchssteuer belegen. Davon ausgenommen war nur in Amerika hergestellter Wein. Er führte auch auf seinem Weingut Monticello in Virginia jahrzehntelange Versuche mit europäischen und amerikanischen Reben durch. Auch der frühere Präsident George Washington (1732-1799) unterstützte den Weinbau grosszügig.

 

Ab Anfang des 19. Jahrhunderts züchtete man im ganzen Land Hybriden oder probierte auch aus den vorhandenen amerikanischen Sorten Wein zu erzeugen.  Ephraim Wales Bull (1806-1895) setzte im Jahre 1843 bei Concord im Bundesstaat Massachusetts Kerne einer Wildrebe der Spezies Vitis labrusca, selektionierte eine rote Sorte aus rund 20'000 Sämlingen und benannte sie nach dem Ort Concord. Die Concord wird heute noch in grossem Umfang im Nordosten der USA angebaut.

Es ist weitgehend unbekannt, dass der erste kommerziell geführte Weinberg der USA im Jahr 1798 durch einen Schweizer errichtet wurde. Der Schweizer Winzer Jean Jacques Dufour (1763-1827) (die Amerikaner schreiben ihn oft DuFour) gründete mit einigen Freunden in der Nähe von Lexington im Jessamine-County Kentucky die "KVS Kentucky Vineyard Society", die heute noch existiert. Der historische Ort ist heute als Weingut "Chrisman Mill Vineyards and Winery" bekannt. Jean Jacques Dufour war einer der beiden wichtigsten Weinbaupioniere der USA. Ein von ihm verfasstes Weinlehrbuch wird heute noch verkauft.

 

Erfolgreich war auch der Landvermesser John Adlum (1759-1836). Er baute im Jahre 1820 in Georgetown Ohio eine aus North Carolina stammende Rebsorte in grösserem Umfang an. Adlum nannte sie zuerst Tokay und dann nach einem Fluss in North Carolina Catawba. Rechtsanwalt Nicholas Longworth versuchte im Jahre 1823 am Ufer des Ohio River vorerst erfolglos, europäische Rebstöcke anzupflanzen. Dann erhielt er im Jahre 1825 von John Adlum Stecklinge der Catawba-Rebe und stellte damit den ersten amerikanischen Schaumwein „Sparkling Catawba“ her. Glücklicherweise kommt der Fox-Ton in einem Schaumwein nicht so stark zur Geltung. Der Ohio River wurde rasch als “Der Rhein Amerikas” bezeichnet. Der "Sparkling Catawba" wurde berühmt, aber der amerikanische Bürgerkrieg (1861-1865), Rebkrankheiten und Longworths Tod beendeten diese ersten Erfolge.

Das amerikanische Weinwunder in grossem Umfang begann aber erst in Kalifornien.  Einen entscheidenden Anstoss zur Vormachtstellung in Amerika gab der Österreich-Ungar Agoston Haraszthy (1812-1869) in den 1860er-Jahren, indem er zehntausende europäische Setzlinge importierte.

 

 

Die Prohibition und ihre Folgen

 

Doch im Jahre 1918 wurde die Verfassung durch ein sogenanntes "Ammendment" - einen Zusatz - ergänzt. Alkoholische Getränke wurden generell verboten. Erlaubt waren sie nur noch als Medizin und beim Abendmahl.  Durch die Prohibition (1920 bis 1933) gab es einen totalen Niedergang der Weinkultur. Zahlreiche Betriebe gingen zugrunde, Rebflächen wurden gerodet und erst nach einer Generation erholte sich der Weinbau in Amerika langsam wieder. Einige gute Weine wurden nach dem Ende der Prohibition in den dreissiger Jahren in Kalifornien erzeugt, doch grosse Nachfrage nach wirklich erstklassigen Weinen setzte erst nach dem 2. Weltkrieg ein.

 

Der Weinbau der USA in neuerer Zeit

 

Ab dem Jahre 1939 leitete der Weinbau-Pionier und Schriftsteller PhilipImpression Las Vegas Wagner (1904-1996) von seinem Weingut Boordy Vineyards in Maryland aus eine neue Richtung im amerikanischen Weinbau ein. Er importierte französische Hybriden und Unterlagen (von Baco, Seibel und Seyve-Villard), die sich dann in den Staaten der gesamten USA-Ostküste verbreiteten. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der amerikanische Weinbau vorwiegend von Kalifornien. Von den insgesamt rund 2.500 Weinbaubetrieben der USA liegen beinahe die Hälfte in Kalifornien. In Kalifornien werden heute etwa 70% des Weines der USA produziert. Der Anbau europäischer Rebsorten dehnte sich ebenfalls in den nordwestlichen Pazifik-Staaten Washington (Schwerpunkte im Landesinneren um Walla Walla und den Tri Cities sowie am Meer rund um Seattle mit dem Weingebiet Puget Sound am Fusse der Cascade Mountains), Oregon (vorwiegend um Portland und Salem mit den Weinbaugebieten Willamette Valley, Umpqua- und Rogue River Valley, Oregon ist klimatisch für den Anbau von Pinot noir sehr geeignet) und Idaho (Weingüter rund um Boise, Caldwell, Kuna, Nampa und Wilder) aus. In kleinerem Massstab gilt dies auch für beinahe alle anderen Bundesstaaten. Aufstrebend sind z.B. Texas (hauptsächlich bei den Hügeln um Austin und San Antonio mit Cabernet, Merlot, Zinfandel, Chardonnay und Sauvignon blanc) und New Mexico (viele Betriebe in und um Albuquerque).

 

Im Staat New York - er ist hinsichtlich der Weinerzeugung Nummer drei, vielleicht inzwischen sogar Nummer zwei in den USA -  werden um die Finger-Lakes und auf Long Island grosse Mengen Wein und Schaumwein erzeugt. Meist aus Trauben von amerikanischen Wildreben und Hybriden, die durch Kreuzung mit Vitis vinifera entstanden. Mehr als 60 % der Reben sind Vitis Labrusca und daraus werden vorwiegend Marmeladen und Gelees hergestellt. Neben den einheimischen Labrusca-Sorten verwendet man heute aber auch hier zunehmend europäische Rebsorten: Chardonnay, Riesling, Gewürztraminer, Pinot Noir, Merlot, Cabernet Sauvignon. Weitere Weingebiete im Staat New York liegen im Hudson Valley.

Wein gilt in den USA eher als Luxus- denn als Alltagsprodukt. Weine sind teurer als in Europa. Und als Nachwirkung derRiesiger Baum mit Joelle in der Fetzer Vineyard Prohibition wird in vielen US-Staaten Wein als alkoholisches Getränk immer noch als Droge betrachtet. Weinflaschen dürfen in der Regel nur verpackt mitgenommen werden.

 

In vielen Bundesstaaten der USA werden auch grosse Mengen Obstwein (aus Äpfeln, Beeren), Tafeltrauben, Traubensaft und Trauben-Gelee produziert. Ein beachtlicher Teil des amerikanischen Weins geht als aufgespriteter Dessertwein in den Handel. Diesem dürfen Zucker, Wasser und Alkohol zugesetzt werden.

 

Weine dürfen, wenn sie zu 51 % aus einer Sorte bestehen, diesen Namen auf dem Etikett führen. Weine, die den Namen der AVA auf dem Etikett tragen, müssen zumindest 85% aus Trauben des entsprechenden Gebietes gekeltert werden.
 

 

Die AVA's

 

Im Jahre 1983 erklärte die Behörde BATF das Appellations-System AVA (American Viticultural Area) für allgemein gültig. Es gibt 74 AVAs in Kalifornien und rund 60 AVAs in den übrigen Staaten (Tendenz stark steigend). Die zur Zeit flächenmässig grösste AVA ist "Ohio River Valley", gefolgt von "Texas Hill Country". Diese beiden Area's sind jeweils grösser als mancher kleine Bundesstaat der USA. An dritter Stelle steht "Puget Sound" im Staate Washington.


Wichtige AVA's ausserhalb Kaliforniens sind:
Washington State: Columbia Valley, Yakima Valley, Walla Walla Valley (gehört teilweise zu Oregon)
Oregon: Willamette Valley, Umpqua Valley
New York: The Finger Lakes, Lake Erie (gehört teilweise zu Ohio und
Pennsylvania), Hudson River, Long Island
Ohio: Ohio River (gehört teilweise zu IN,KY,OH,WV), Isle St. George, Lake Erie
Michigan: Fennville
Virginia: Monticello, Shenandoah Valley
Texas: Texas Hill Country, Bell Mountain

 

 

"Einheimische" Amerikanische Rebsorten

 

Chancellor
Die französisch-amerikanische Hybrid-Sorte Chancellor dient im Osten der USA der Produktion von hochwertigen Rot- und Roséweinen mit würzigem Aroma.

 

Zinfandel
Zinfandel ist die Traube Kaliforniens - auch wenn sie eine nahe Verwandte der Primitivo-Traube in Italien ist. mehr....


 

Zu den wichtigsten historischen Rebsorten Amerikas zählen Carlos, Catawba, Clinton, Concord, Delaware, Elvira, Isabella, Noah, Niagara, Norton, Scuppernong, Steuben und Taylor, sowie die als erste in Amerika kultivierte europäische Vitis-vinifera-Rebe Mission. Einige davon sind native, also nicht durch Kreuzung entstanden.

 

75% aller Trauben im Osten der USA sollen von der Concord abstammen bzw. war diese zumindest als Elternteil beteiligt - zum Beispiel bei den Rebsorten Conquistador, Cottage, Diamond, Dutchess, Ester, Jumbo, Lexington, Niagara, Oberon und Victoria.

 

Möchten Sie mehr über Kalifornien erfahren? Sie finden dort auch Informationen über bekannte Vineyards. mehr...

 

Möchten Sie mehr über Kanada und seine Weingebiete wissen? mehr...

 


 

Hinweis: Wir haben die Beiträge nach bestem Wissen erstellt. Sollten Sie dennoch in unseren Beschreibungen Fehler finden, danken wir für jeden Hinweis.

 

Kennen Sie den Weinführer - und Winzerführer Schweiz. mehr...

 

 

  WEIN-LEXIKON

Weinwissen: Weinlexikon mit  tausend Begriffen. Es wird laufend erweitert. mehr..

  TOP WEINSEMINARE

Weinwissen: Erstklassige Wein-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene. mehr..

  ZUM SHOP

Hier geht es zum Ernesto Pauli Shop. mehr..

         

 

   
           

ã SATURN-VERLAG T. Pauli, CH-8132 Egg b. Zuerich

Aufgrund der derzeitig unsicheren Rechtslage erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass sich WWW.ERNESTOPAULI.CH ausdrücklich von allen Inhalten distanziert, die auf Seiten zu finden sind, auf die von den Seiten dieser Website ein Link verweist  Sollten Sie mit dem Inhalt einer der verlinkten URLs nicht einverstanden sein, dann bitten wir Sie, diese nicht zu öffnen und uns umgehend zu informieren, damit wir diesen Link erneut überprüfen und gegebenenfalls entfernen können