Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 


Agiorgitiko -

 

Die rote Rebsorte (auch Aghiorghitiko) ist nach der Xynomavro die meist angebaute in Griechenland. Sie ist auch unter St. Georgs-Rebe bekannt. Sie wächst ideal im griechischen Gelände zwischen 450 und 650 m ü.M.

 

Typische Sorte Nemeas (OPAP Mavro Nemeas, Peleponnes), ist samtig, saftig, beerenfruchtig, kräftig, liefert sehr gute Rotweine von hoher Komplexität. Der Wein trägt auf Grund seiner dunkelroten Farbe den Beinamen "Blut des Herkules".

 

Mit Cabernet Sauvignon wird sie zum Rotwein Katogi (roter Tafelwein aus den Bergen von Epirus nahe der albanischen Grenze) und mit anderen Sorten zu ausgezeichneten Cuvées verschnitten. Der Agiorgitiko ist eine von zwei roten Rebsorten, die wohl das grösste Potential der griechischen Trauben haben.

 

Am ehesten wird der Agiorgitiko mit dem Merlot verglichen. Er zeichnet sich durch gute Tannine aus und der Wein ist fruchtig, körperreich, eher säurearm mit einem Johannisbeeren-Bouquet.

 

In Australien und Kaliforniern soll mit ihr experimentiert werden.

 

Agioritikos ist eine Herkunftsbezeichnung für griechische Landweine, die auf dem "Agion Oros" (Heiliger Berg) auf der nordgriechischen Halbinsel Athos (Chalkidike) produziert werden und darf nicht mit der ähnlich lautenden Rebsorte Agiorgitiko verwechselt werden.

 

Synonyme: NEMEAS MAVRO; NEMEAS MAVROUDI; AGHIORGHITICO
 

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....