Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 


Alicante Bouschet -

Die rote Rebsorte (auch Alicante, Alicante Henri Bouschet) ist eine Neuzüchtung zwischen Petit Bouschet x Grenache. Weltweit sind ca. 27.000 ha mit ihr bestockt.

 

Louis Bouschet de Bernard kreuzte im Jahre 1824 in Mauguio bei Montpellier die roten Sorten Aramon x Teinturier du Cher. Er nannte die farbkräftige Sorte Petit Bouschet. Im Jahre 1866 wurde sie von seinem Sohn Henri Bouschet als Kreuzungs-Partner für für die Alicante Bouschet eingesetzt. Warum als Namensteil die spanische Stadt aufscheint, ist nicht bekannt.

 

Die Sorte ist pilzresistent und sehr ertragreich. Sie war bis in die 1980er-Jahre in den  französischen Bereichen Languedoc-Roussillon, Provence und Cognac weit verbreitet.

 

Sie ergibt aufgrund ihres Fruchtfleisches tiefdunkle Weine und wird deshalb sehr gerne als Teinturier (Färbertraube) blasseren Grundweinen beigefügt. Sie wurde früher in Frankreich auch gerne im Mischsatz gemeinsam mit der farbschwachen Sorte Aramon angebaut.
 

In Amerika war sie sehr beliebt und in Kalifornien bis in die 1940er-Jahre weit verbreitet. In Südfrankreich wird sie auch als Traubensaft eingesetzt. Weitere Bestände gibt es in Spanien (hier unter Garnacha Tintorera), Portugal, Korsika, Italien (Kalabrien, Toskana), Jugoslawien, Israel und Nordafrika. Die Sorte war Kreuzungspartner bei der Alicante Ganzin.



 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....