Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 


Ancellotta -

Die spät reifende rote Rebsorte wird hauptsächlich in den italienischen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei und in der Schweiz (Kt. Wallis - ca. 3,5 ha) kultiviert. Sie erbringt dunkelfarbige Rotweine.

Sie wird deshalb wird oft als Teinturier (Färbertraube) verwendet. Zum Beispiel ist sie in Rot- und Rosé-Weinen der DOC´s Colli di Faenza, Colli di Rimini und Reggiano enthalten.


Synonyme sind: LANCELOTTA; ANCELOTTA DI MASSENZATICO; UINO; UVINO; BALSAMINA NERA; ANCELOTTI

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....