Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Canaiolo Nero -

Die rote Rebsorte - im 18. Jahrhundert als Canaiuolo oder Canajolo bekannt -  ist in ganz Mittelitalien und auf Sardinien verbreitet. In der Toskana ist sie Bestandteil des Chianti.  Im ursprünglichen Rezept von Baron Ricasoli spielte sie noch eine bedeutende Rolle und war damals wichtiger als der Sangiovese. Da die Sorte weder ertragreich noch eigenständig ist, dient sie zumeist als Verschnittpartner vor allem für den Sangiovese. Die Sorte befand sich bereits im Rückgang, nun wird sie wieder vermehrt für die Vino-Novello-Produktion verwendet. Es gibt auch eine Canaiolo Bianco.

 

Als Synonyme sind bekannt: CACCIONE NERO; CAGNINA; CANAJOLO; UVA DONNA; UVA FOSCA; UVA GROSSA; UVA MERLA; CANAIUOLA; TINDILLARO; UVA MARCHIGIANA; UVA DEI CANI; CANAIOLO TOSCANO; CANAIOLO ROMANO; CANAIOLO PRATESE; CANAIOLO CASCOLO; CANAIOLO BORGHESE; CALABRESE; CANAJOLA LASTRI

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....