DAS SCHWEIZER WEINPORTAL

HOME    ESSEN & KOCHEN    ALLES ÜBER WEIN    EVENTS   KONTAKT   WERBUNG

 

TOP-INFO:

Die neuesten NEWS aus der Weinbranche finden Sie hier.  mehr..

 

 

NEWS - SCHWEIZ:

TV-Programme  / Blick / Tages-Anzeiger / NZZ / BAZ / Beobachter / BZ

 

TOP-TEN WEINREBEN

1.  Sultana / weiss

2.  Airèn / weiss

3.  Grenache noir / rot

4.  Carignan / rot

5.  Trebbiano / weiss

6.  Merlot / rot

7.  Cab. Sauvignon / rot

8.  Rkatsiteli / weiss

9.  Chardonnay / weiss

10.Mission-Pais / rot

(Nach Rebfläche weltweit)

mehr über Rebsorten hier..

 

Die Hierarchie der Rebe. mehr..

 

 

 

 

 

WEINREGIONEN

Argentinien/Chile

Australien

Deutschland

Frankreich

Italien

Kalifornien

Österreich

Schweiz

Spanien

Südafrika

Weinregionen weltweit

WEINHANDEL UND WEINBAU

Schweizer Wein-Homepages

Adressen Wein-Handel Schweiz

Schweizer Winzer-Porträts und Weinführer.

Weinführer Deutschland

Weinführer Italien mehr..

 

WEINWISSEN

Wein-Seminare

Wein-Lexikon

Rebsorten

Wein-Marketing mehr..

 

ESSEN & KOCHEN

200.000 Rezepte einem grossen Koch-Lexikon und vielen weitern Informationen. mehr

 

EVENTS

Virtueller Stadt-Rundgang Zürich

Horoskop

Degustationen

 

LINKS

 

 

ERNESTO PAULI'S

 

WEINLEXIKON

 

 

CHÂTEAU MARGAUX

 

 

 

 

 

Château Margaux


Das Gut führte ursprünglich den Namen "La Mothe de Margaux". Im Zuge der Hochzeit im Jahr 1152 zwischen Eleonore von Aquitanien und dem zukünftigen englischen König Heinrich Plantagenet (als Henry II) gelangte das Château Margaux bis 1453 unter englische Herrschaft. Es dauerte jedoch einige Jahre, bis dort mit dem Weinbau begonnen wurde.

 

Nach mehreren Besitzwechseln übernahm Pierre de Lestonnac im Jahr 1572 das Gut und baute es innerhalb von 10 Jahren weitgehend zum heutigen Stand mit Gärten und herrlichen Platanen-Alleen aus. Er führte auch anstelle von Getreide vermehrt den Weinbau auf einem Teil des Geländes ein.

 

Im Jahr 1705 wurde erstmals in der "London Gazette" der Bordeaux-Wein "Margoose" angeboten. Der 1771er Jahrgang war der erste, der von Christie’s dem englischen Publikum offeriert wurde.

 

Im Jahre 1802 erwarb es der Marquis de La Colonilla, der das alte gotische Herrenhaus abreissen und das heutige Château bauen liess. Nachdem bereits während der grossen Depression in den 30er Jahren die Inhaber öfter wechselten, führte die bekannte Handels-Familie der Ginestets aus Bordeaux die Geschicke des Châteaus bis in die 60er Jahre weiter.

 

1977 kaufte der in Frankreich eingebürgerte Grieche André Mentzelopoulos für etwas über 9 Mio EUR das Weingut dem Vorbesitzer Pierre Ginestet ab, was bei vielen traditionell eingestellten Nachbarn im Medoc einen Schock auslöste. Der Neue Eigentümer investierte allerdings nochmals zumindest die gleiche Summe in einen neuen unterirdischen Keller, sowie Weinberge, Gärten, Bauten etc. und der bekannte französische Önologe Émile Peynaud (geb. 1912) wurde als Berater eingestellt.

 

Mentzelopoulos benötigte nur ein Jahr, um der Welt zu zeigen, wie gut der Wein des Château Margaux sein kann. Aber er durfte leider die Früchte seiner Arbeit nicht mehr erleben. Er starb 1978 und danach führten seine Frau Laura und heute Tochter Corinne den Betrieb erfolgreich weiter. Sie werden dabei fachmännisch vom Direktor Paul Pontallier, Kellermeister Jean Grangerou und dem beratenden Önologen Emile Peynaud unterstützt. Seit etwa 1990 sind die Aktien des Château Margaux an eine luxemburgische Firma verkauft worden, bei der die italienische Agnelli-Familie (FIAT) wesentliche Anteile besitzt. Das bisherige Management wurde übernommen.

 

Das Weingut liegt in der Gemeinde-Appellation Margaux im Médoc auf dem linken Ufer der Gironde. Von den heutigen 262ha Landfläche des Château Margaux sind 99 Hektar mit Reben bestockt, davon 87 ha mit roten und 12 ha mit weissen Sorten. Die Weinberge sind zu 75% mit Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 3% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc bepflanzt. Obwohl der Rebsortenspiegel einen hohen Cabernet-Anteil aufzeigt, sind die Weine stets von einer unnahbaren Eleganz und Stilistik geprägt, wie sie nur einem Château Margaux zu Eigen ist.

 

Der Boden besteht aus Kies und Stein auf einem Lehmuntergrund.

 

Der viele Jahrzehnte lange lagerfähige Rotwein reift 18 bis 24 Monate in neuen Eichen-Fässern. Diesen Wein sollte man erst nach 15 Jahren öffnen. Der Zweitwein nennt sich "Pavillon Rouge du Château Margaux" und hat dieselben Reife-Bedingungen.

 

Das Châteaux Margaux ist eines der wenigen Bordeaux-Weingüter, das auch ausgezeichnete Weissweine produziert. Der ”Pavillon Blanc du Châteaux Margaux” wird sortenrein aus Sauvignon Blanc gekeltert und jährlich in ca. 33.000 Flaschen abgefüllt.

 

Bei der Bordeaux-Klassifizierung im Jahre 1855 wurde das Weingut in die Elite der fünf besten ”Premier Cru Classé” eingereiht.

 

Mehr über das Château Margaux erfahren Sie hier...

 


 

Hinweis: Wir haben die Beiträge nach bestem Wissen erstellt. Sollten Sie dennoch in unseren Beschreibungen Fehler finden, danken wir für jeden Hinweis.

 

Kennen Sie den Weinführer - und Winzerführer Schweiz. mehr...

 

 

  WEIN-LEXIKON

Weinwissen: Weinlexikon mit  tausend Begriffen. Es wird laufend erweitert. mehr..

  TOP WEINSEMINARE

Weinwissen: Erstklassige Wein-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene. mehr..

  ZUM SHOP

Hier geht es zum Ernesto Pauli Shop. mehr..

         

 

   
     

Dornfelder

Gewürz-traminer

Kerner

Lemberger

Müller-Thurgau

Riesling

Schiller

Schwarz-Riesling

Silvaner

Trollinger

Cabernet Sauvignon

Merlot

Sauvignon blanc

 

 

   

ã SATURN-VERLAG T. Pauli, CH-8132 Egg b. Zuerich

Aufgrund der derzeitig unsicheren Rechtslage erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass sich WWW.ERNESTOPAULI.CH ausdrücklich von allen Inhalten distanziert, die auf Seiten zu finden sind, auf die von den Seiten dieser Website ein Link verweist  Sollten Sie mit dem Inhalt einer der verlinkten URLs nicht einverstanden sein, dann bitten wir Sie, diese nicht zu öffnen und uns umgehend zu informieren, damit wir diesen Link erneut überprüfen und gegebenenfalls entfernen können