Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Grignolino -

Ihrer geringen Erträge wegen, ist die in Monferrato - Piemont heimische Rebe in den Hintergrund geraten. Die rote Rebsorte ist eine Spezialität der italienischen Region, wo aus ihr die DOC-Weine Grignolino d´Asti und Grignolino del Monferrato Casalese sortenrein gekeltert werden. Möglicherweise ist sie mit der schon im 13. Jahrhundert verbreiteten Barbesino-Rebe identisch und mit der Sorte Freisa verwandt.

 

Der Name leitet sich vom Dialektwort „grignole“ ab, was Kerne bedeutet und auf den hohen Tannin-Gehalt verweist. Ihr heller, zarter Wein wirkt unter den ausgeprägten Rotweinen des Piemonts geradezu fremd. Die Sorte erbringt einen hellen Wein mit eher geringem Alkohol-Gehalt. Auch in Kalifornien wird in kleinen Mengen eine Sorte mit diesem Namen kultiviert.

 

Weitere Synonyme sind:
ARLANDINO; BALESTRA; GIRODINO; NEBBIOLO ROSATO; ROSSETTO; VERBESINO; BARBESINO; ROSSELLO; BARBESINONE;  GRUGNOLINO PISANO; NERETTO DI MARENGO;BARBEZINA; BARBISONE D'ESPAGNE; BARBOSINA DE BOLOGNE; POLLASECCA; ROSETTA
 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....