Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Muscadelle.

 

Ein vertrauter Name, von dem man volle Traubenfrucht in Geruch und Geschmack erwartet – zu Recht.  Ihr gewöhnlich sehr deutlich zutage tretender Charakter wird in kleinen Dosen zur geschmacklichen Ergänzung von weissen, süssen Bordeauxweinen verwendet. Sie ist aber auch im Elsass, Entre-Deux-Mers und Südwest-Frankreich weit verbreitet. In Osteuropa ist sie ebenfalls vorzufinden. In Australien wurde sie lange Zeit mit einer der ungarischen Sorten für den Tokajer verwechselt und Tokay genannt. Daraus wird ein bernsteinfarbener, sehr süsser und gespriteter Wein namens “Liqueur Tokay” gekeltert. Die wahre Identität der Sorte wurde schliesslich vom französischen Ampelographen Paul Truel im Jahre 1976 festgestellt. In der Schweiz ist sie als Ermitage blanc bekannt. Synonyme: BUILLENC; BOUILLENC MUSCAT; MUSCAT FOU; MUSCADET; CATAPE; DOUZANELLE; MUSCADE; MUSQUETTE; COLLE MUSQUETTE; MARSEILLAIS; MARMESIE; GUILLAN; GUILLAN MUSQUE; ANGELICO; ANGELICAUT; RAISINOTTE; RAISIMOTTE; DOUCANELLE; COLLE; BLANCHE DOUCE; PEDRO XIMENES KRIMSKY; MUSCADET DOUX; SAUVIGNON VERT; TOKAY; MUSCALEA; MUSCADELA; ROUSSELOU

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....