Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Pinotage.

 

Rotweinsorte. Eine Kreuzung zwischen Pinot Noir x Cinsault, vorwiegend kultiviert in Südafrika. Ergibt eher etwas dicke, alkoholische Weine ohne Eleganz. Er hat weiche Tannine und ist lange lagerfähig, man sollte ihn nicht vor vier bis fünf Jahren geniessen. Die Kreuzung erfolgte 1924 durch Professor Isak Perold (ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Weinbau an der Universität Stellenbosch - Südafrika). Er nannte sie "Perold`s Hermitage x Pinot". Sein Nachfolger Charles Theron pfropfte sie 1935 erfolgreich auf virusfreie Unterlagsreben und 1941 wurde erstmals Wein daraus gewonnen. Erst 25 Jahre nach der Kreuzung wurde im Jahre 1959 von der Stellenbosch Farmer´s Winery ein Wein mit dem Namen Pinotage vermarktet. 1995 wurde in Südafrika vom Besitzer des berühmten Weingutes Kanonkop (Stellenbosch) die "Pinotage Association" gegründet, die heute rund 169 Mitglieder umfasst. Jährlich werden die zehn besten Weine für den Top-Ten-Award ausgesucht. Kleine Bestände gibt es auch in Neuseeland und Zimbabwe.

 

Pinotage neu auch in der Schweiz bei Fehr und Engeli, Ueken.

 

Hier die Adresse

 

Fehr + Engeli Weinbau
Hauptstrasse 7
CH-5028 Ueken
Tel: +41 62 871 33 73
Fax: +41 62 871 56 05
http://www.fehr-engeli.ch

 

 

 

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....