Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Rkatsiteli

Die weisse Rebsorte stammt aus dem Kaukasus und ist eine uralte Sorte. In Georgien wurden 5.000 Jahre alte Tonkrüge mit Kernen dieser Rebe gefunden. In der ehemaligen UdSSR war sie früher die häufigste Rebsorte und ist heute nach der Airen und Grenache Noir die dritthäufigste der Welt. Nach einem unter Gorbatschow beschlossenen Rebenrodungs-Programm Mitte der 1980er-Jahre verringerte sich die Rebfläche enorm, aber es sind in den Ländern der ehemaligen UdSSR immer noch über 200.000 Hektar damit bestockt. In Aserbaidschan, Bulgarien und Georgien ist sie die häufigste Rebsorte, in Moldawien und in der Ukraine liegt sie an zweiter Stelle. Weltweit belegt sie heute mit rund 238.000 Hektar den sechsten Platz. In China werden unter dem Namen Baiyu daraus Weisswein produziert. Kleinere Flächen gibt es auch in Australien und im Osten der USA (zum Beispiel im Staate New York, Finger Lakes). Die Sorte ist gegen Frost sehr widerstandsfähig und erbringt würzige Weine, die oft süss ausgebaut werden.  Sie wird oft auch als Grundlage für Destillate verwendet.

Synonyme sind: KUKOURA; RKATSITELI DEDALI; RKATSITELI MAMALI; TAPOLEK; GRUZINSKII;KOROLEK; BUDASHURI; DEDALI; BOUDACHOURI; RKAZITELI; RKACITELI; RKATITELI; RKATZITELLI; TOPOLEK; RKACHITELI BIANCO

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....