Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Xynomavro -


Die sehr alte rote Rebsorte ist die meist angebaute Rotweinrebe in Griechenland. Sie ist vermutlich ein Klon des Pinot Noir. Der Name beschreibt die hervorstechende Geschmacks-Eigenschaft und die Farbe: Säure (= xyno) und Schwarz (= mavro). Sie bringt tiefdunklen Wein mit einem leichten Bitterton hervor. Die Weine verfügen über ein beachtliches Alterungs-Potential. Die Sorte reift sehr spät, sie ist jedoch sehr reich tragend. Allerdings leidet sie unter Trockenstress.
 

Die Xynomavro ist in ganz Nordgriechenland, aber auch in Zentralgriechenland zuhause so beispielsweise in West Makedonien, Thessaloniki, Chalkidiki, Thessalien. Sie wird aber hauptsächlich in den drei makedonischen A.O. Regionen Aminteon, Goumenissa und Naoussa sowie in der thessalischen A.O. Rapsani angebaut.

 

Um die Säure zu mildern wird sie meist verschnitten - nördlich von Naoussa z.B. mit der Sorte Negoska zum Goumenissa oder in Zentral-Griechenland mit Krassato und Stavroto. In neuerer Zeit findet man die Xynomavro auch gelegentlich erfolgreich im Cuvée mit der aus Frankreich importierten Bordeaux Sorte Cabernet Sauvignon verschnitten wie z.B. beim Palatino Rubis vom Weingut Babatzim in Ossa. Wegen ihrer hohen Säure wird sie im Anbaugebiet Amindeo auch für die Schaumweinproduktion benutzt.


Synonyme: MAVRO NAOUSSIS;POPOLKA;ZINOMAVRO;NAOYSTIRO MAVRO;NIAOYSA;NIAOYSTINO;NAOUSES MAVRO;NRAOYSA;PIPOLKA;CSINOMAVRO;ZYNOMAVRO
 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....