Rebsorten:

Grüner Silvaner (Rhin)

 

 

(Noch) Keine Spitzensorte, eher bescheiden, aber doch unterscheidbar. Sehr oft als „des Kleinen Mannes Riesling“ bezeichnet. Sie produziert einen sehr anständigen, trockenen Wein von weniger stark ausgeprägtem Charakter, weniger Finesse und Frische als die Riesling.

 

Herkunft und heutige Situation: Der grüne Silvaner ist eine sehr alte klassische Rebsorte und in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Die grosse Zeit des grünen Silvaners lag im 19. Jahrhundert, wo er lange die wichtigste Rebe in Deutschland war. Noch 1954 bedeckte der grüner Silvaner 38% der deutschen Anbaufläche. Die grössten und aktivsten Anbaugebiete des grünen Silvaners sind Rheinhessen und Franken in Deutschland und das französische Elsass. In der Schweiz kann sie nur an wenigen Stellen (z.B. Kanton Wallis) angepflanzt werden, weil das Klima vielerorts nicht stimmt. Ihre Weine werden hier Johannisberger genannt.

 

Die Sorte kann gemäss genetischer Analyse auf eine natürliche Kreuzung der Sorten Traminer (eine so genannte fränkische = bessere Sorte) und Österreichisch-Weiss (ein Sämling von Heunisch = geringere) zurückgeführt werden. Dass sie aus Österreich (und nicht - wie ebenfalls vermutet - aus Transsilvanien) stammen soll, wird auch durch das weitere Synonym "Österreicher" erhärtet.
 


Vor- und Nachteile: Der grüne Silvaner ist kräftig im Wuchs, fruchtbar und liefert dank der starken Blütenfestigkeit regelmässige Erträge. Die Trauben reifen etwas später als die der Gutedel. Diese Sorte ist anfällig auf den echten Mehltau. Sehr gute Qualitäten können mit über 15 Jahre alten Rebstöcken und einer genügenden Ertragsregulierung erreicht werden.
 


Beschreibung: Das Holz ist hellbraun, dunkel gestreift. Die Rebe ist frohwüchsig, das Blatt mittelgross, schwach dreilappig und wenig gebuchtet. Die Trauben sind mittelgross, meist walzenförmig und kompakt. Die grünen, mit braunen Punkten versehenen Beeren werden bei der überreife gelbgrün.

 

Bekannte Synonyme sind: OESTERREICHER; FRANKENTRAUBE; GENTIL VERT; RUNDBLATT; ZELENCIC; SEDMOGRADSKA ZELENA; SALVANER; MUSCHKA; ARVINE; NEMETSKII RIZLING; AUGUSTINER WEISS; SEDMOGRADKA; PICARDON BLANC; ZELENY; ARVINE GRANDE; MOVAVKA; MOMAVAKA; ZIERFANDLER; HAEUSLER SCHWARZ; FRANKENRIESLING; BEREGI SZILVANI; OESTREICHER;PEPLTRAUBE; CLOZIER; FLIEGENTRAUBE; JOHANNISBERGER; GROS RHIN; CYNIFAL; ZOELDSILVANI; MONTEREY RIESLING; SONOMA RIESLING; GRUENFRAENKISCH; SALVINER; GRUENEDEL; SCHOENFEILNER; SCHARVANER; BOETZINGER; GAMAY BLANC; PICARDOU BLANC; PLANT DU RHIN; RHIN; FUESZERES SZILVANI; GROS-RHIN; SILVANSKE ZELENE; CYNIFADL ZELENY; SYLVANER VERDE; ZOELD SZILVANI; MORAVKA; SALFINE BELY; SCHWUEBLER; YESIL SILVANER; SYLVAN ZELENY; SZILVANI FEHER; SALFIN; SELIVAN; TSCHAFAHNLER; SELENZHIZ; MISHKA; MUSHZA; MUSZA; SCHWAEBLER; ZINIFAL; ZIERIFANDEL; SCHERWANER

 


Grüner Sylvaner