Azidifikation - Säurezusatz

 

 

 

Unter diesem auch als Azidifikation bezeichneten Verfahren versteht man die Anreicherung des Mostes oder Weines mit verschiedenen Säuren. Dies ist dann sinnvoll, wenn der Most in heißen Jahren oder in warmen Weinbaugebieten zu wenig Säure aufweist. In Australien, Chile, Kalifornien, Südafrika und einigen Ländern Südamerikas ist dies grundsätzlich gestattet und wird häufig praktiziert. In Europa ist dies eher selten und außerdem gemäß EU-Verordnungen unterschiedlich je EU-Weinbauzone, Land und auch Weinart geregelt und meldepflichtig. Es kann Apfelsäure, Meta-Weinsäure, Weinsäure oder Zitronensäure zugesetzt werden. Ein weiteres und (wenn dies möglich ist) zu bevorzugendes Verfahren besteht darin, einen säurearmen Wein mit einem säurereichen Wein zu verschneiden. Im Gegensatz zur Anreicherung mit Säure werden gegebenenfalls zu säurereiche Weine entsäuert.