Champagner:

Prickelnde Entdeckungen

von kleinen Boutique-Produzenten

 

 

Er ist und bleibt der König der Schaumweine - der Champagner. Trotz weltweit steigender Konkurrenz hat es bis jetzt keine andere Schaumweinregion geschafft, ein derart elitäres Image aufrecht zu erhalten. Und das über Jahrhunderte. Doch wie in jeder anderen Weinregion, gibt es auch in der Champagne mehr als nur eine Handvoll Produzenten.

Die erfolgreiche Weineinkäuferin des GLOBUS, Ursula Beutler, ist fündig geworden: Neu in der "Delicatessa" der Schweizer Warenhaus-Kette sind die Weine der Boutique-Kellereien Pierre Moncuit und Bernard Brémont (Bild links) zu finden. Sie ergänzen das Angebot des Globus-Klassikers Billecart-Salmon. Die Moncuit-Champagner bestehen ausschliesslich aus der Chardonnay-Traube und der von Brémont praktisch nur aus Pinot Noir. Aromatisch hat man zwei Welten vor sich, die qualitativ Top sind.

 

Pierre Moncuit

Die Moncuit's besitzen 20 ha Rebflächen in Le Mesnil-sur-Oger, dem eigentlichen "Corton-Charlemagne" der Côte des Blancs. Das Haus ist nicht zu verwechseln mit Robert Moncuit in der gleichen Ortschaft.

Ein aussergewöhnliches Terroir bringt Weine mit viel Klasse hervor. Dem Champagner Moncuit ist es gelungen, durch einfaches Hören-Sagen die Werteskala bis ganz nach oben hinaufzuklettern. Seit 1982 ist Nicole Moncuit für die Vinifikation zuständig und produziert diverse Blanc de Blancs Champagner, die eine Auszeichnung nach der anderen gewinnen und auch von Robert Parker mit Höchstnoten belohnt werden. Jancis Robinson meint dazu auf ihrer Homepage: This all-Chardonnay champagne makes a great, refreshing aperitif with real character from a grower in Mesnil-sur-Oger in the heart of Champagne's Chardonnay country.

Die Chardonnay-Stöcke sind im Schnitt 45 bis 50 Jahre alt und das Kapital des Hauses.

Hier die Anschrift, falls Sie einmal die beeindruckenden Kilometer langen Kellerräumlichkeiten mit Nicole Moncuit besichtigen möchten:

Champagne Pierre Moncuit
11, rue Persault Maheu
LE MESNIL-SUR-OGER Épernay
Champagne-Ardenne / Marne
France
+(03)- 26 57 52

 

Bernard Brémont

Der passionierte Jäger und Winzer Bernard Brémont besitzt 15 ha Rebflächen in den Grand Cru Gemeinden Ambonnay (98%) und Bouzy (2%). Seine Spezialität sind entsprechend Pinot Noir - Abfüllungen, wie etwa der Brut, der zu 80% aus der delikaten Sorte besteht. (Bild rechts: Impression des Weinkellers Bernard Brémont)

 

Billecart-Salmon

Billecart-Salmon gehört sowohl zu den kleinen Familienbetrieben, wie auch zu den den Grande-Marque-Häusern, die für ihren exquisiten Champagner bekannt sind. Das Mutterhaus befindet sich in Mareuil-sur-Aÿ, wo Nicolas François Billecart mit Elisabeth Salmon das Unternehmen 1818 gründete. Billecart-Salmon besitzt ca. 30 ha Rebfläche, bezieht aber bestes Traubengut auch von umliegenden Produzenten. Was die Kellertechnik anbelangt, geniesst das Unternehmen den Ruf, eines der innovativsten Häuser zu sein. Für GLOBUS kreiert der Familienbetrieb seit einigen Jahren die Hausmarke "Les Trois Etoiles".

----------------------------

 

Möchten Sie mehr über Champagner und seine Herstellung erfahren? Hier geht es zu Moët&Chandon...

oder mehr über Sekt: Der Cricova-Schaumwein ersetzt den Krim-Sekt