Marketing - Online Marketing

in der Weinwirtschaft (Teil 5)

 

 

 

Zielgruppen für Wein

 

Soziales Profil

Einstellungen zu Wein

 

Weinkonsum

Kriterien bei der Weinwahl

 

Flaschen-Ausstattungen

Die klassischen Weinkenner (2,8%)

Höhere Altersgruppen;

Hohe Bildungsabschlüsse;

Hohe Einkommen;

Selbstsicherheit, Souveränität;

Biographisch gewachsener Bezug zu Weinkultur;

Hohe Ansprüche, Ablehnung von Extremen;

Regelmässiger Weinkonsum;

Hoher Pro-Kopf-Verbrauch;

Präferenz: Trockene Weine;

Komplexes Zusammenspiel unterschiedlicher Kriterien

Grosse Toleranzbreite;

Anspruch an eine harmonische Flaschengestaltung jenseits von Extremen

Die modernen Weintrinker (7.8%)

Hoher Männeranteil;

Mittlere Altersgruppen;

Hohe Bildungsabschlüsse;

Hohe Einkommen;

Selbstsicherheit, Souveränität;

Prestige und Lifestyle;

Entdeckungsfreude, Suche nach Geheimtipps

Häufiger Weinkonsum;

Höchster Pro-Kopf-Verbrauch;

Präferenz: Trockene Weine

Komplexes Zusammenspiel unterschiedlicher Kriterien

Moderne, avantgardistische Flachsenaus-stattungen;

Strikte Ablehnung der traditionellen Flaschenaus-stattungen

Die ambitionier-ten Trend-follower (15.6%)

Überwiegend jüngere;

Einfache Bildungsabschlüsse aber qualifizierte Berufsausbildung;

Schwerpunkt: Angestellte mit gehobenem Einkommen

Streben nach Kennerschaft: „Mithalten können“;

Gewisse Unsicherheiten, deshalb hohe Bedeutung der Flaschenausstattung

Regelmässiger Weinkonsum;

Durchschnittlicher Pro-Kopf-Verbrauch

Anbaugebiet;

Qualitätsstufe;

Auszeichnungen und Prämierungen;

Flaschenaus-stattung

Relativ grosse Bandbreite;

Präferenz für Bordeauxflaschen oder extravagante Flaschenaus-stattungen

Die jungen Unkomplizier-ten (6.5 %)

Junge und mittlere Altersgruppen;

Höhere Bildungsabschlüsse;

Oft Studenten oder jüngere Familien;

Niedrige Einkommen

Unkomplizierter alltäglicher Umgang ohne Ambitionen;

Keine hochgesteckten Ansprüche

Leicht überdurchschnitt-licher Weinkon-sum;

Präferenz für Rotwein

Einfachstes Orientierungs-schema

Orientierung an einfachen 1-Liter Flaschen

Der unsichere Mainstream (20.8%)

Hoher Frauenanteil;

Mittlere und höhere Altersgruppen;

Einfache Schulbildung;

Mittlere Einkommen

Gefühl der Unsicherheit und Überforderung hinsichtlich der Komplexität des Entscheidungspro-zesses;

Bedürfnis nach Hilfestellung und Überschaubarkeit des Angebotes

Unterdurchschnitt-licher Weinkon-sum;

Unterdurchschnitt-licher Pro-Kopf-Verbrauch

Geschmacksrich-tung;

Farbe;

Preis

Eindeutige Präferenz von vertrauten, traditionellen Flaschenaus-stattungen;

Ablehnung alles Modernen, Extravaganten

Die anspruchs-losen Tradi-tionellen (8.5%)

Hoher Frauenanteil;

Ältere: Über 60 Jahre;

Untere bis mittlere Einkommen

Wein als fremde Welt, zu der man keinen Zutritt hat

Seltener Weinkonsum;

Stark unterdurchschnitt-licher Pro-Kopf-Verbrauch;

Präferenz: Liebliche Weine, Weissweine

Preis

Präferenz für traditionelle Flaschenaus-stattungen;

Ablehnung alles Modernen und vermeintlich zu Hochwertigen

Quelle: Deutsches Weininstitut