Das Mikro-Klima

 

 

Von Kleinklima betroffen ist die Lage des Reblandes innerhalb eines Weindistriktes. Diese mikroklimatischen Variationen wie Sonnenhänge, Frosttaschen, Nebelzonen, Föhngegenden, Wärmeintensität dank Wassernähe usw. nehmen direkten Einfluss auf die Qualitätsstufe eines Weines und führen zu Unterschieden von Weinberg zu Weinberg. 

Der Weinliebhaber hierzulande wird hauptsächlich mit den Jahrgangsschwankungen konfrontiert sein. In der Beschreibung der allgemeinen Wirkung von zuviel Sonne und zuviel Regen werden jedoch auch die Extreme des ersten Aspektes beleuchtet. Weine, die unter klimatischen Randbedingungen erzeugt werden, weisen folgende Eigenschaften auf:

(siehe nächste Seite)