Was ist Wein ?

 

 

Wein ist eigentlich vergorener Traubensaft. Er hat eine grosse Tradition in vielen Kulturen. Rein chemisch gesehen besteht ein Liter Wein in etwa aus folgenden Komponenten:

Wasser (80-90%), Alkohol (8-18%), Zucker (2-75g/l), Weinsäure (0,5-4g/l), Apfelsäure (0-6g/l), Milchsäure (0,3-3,3g/l) und in geringen Mengen: Vitamine (B1, B2, B6, B12, C), Eisen, Jod, Kalium, Kupfer, Magnesium, Natrium, Kalzium, Zink, Mangan und Fluor.

Ausserdem sind noch viele Aromastoffe enthalten. bis jetzt konnte man bereits über 800 von ihnen identifizieren.

Also sehen wir, dass Wein nicht nur aus Wasser, Alkohol und Farbe besteht, sondern aus vielen hundert Bestandteilen. 

Die Gerbstoffe und viele der Aromastoffe im Rotwein stammen aus der Haut, den Kernen und den Stielteilen der Traube. Aus diesen stammen auch die Phenole (organische Verbindungen), die einige sehr interessante medizinische Eigenschaften haben. Im Weisswein hat es weniger Gerbstoffe und Aromen, was mit der unterschiedlichen Weinherstellung von Rot- und Weisswein zusammen hängt.