Wein aus dem Keller - was nun?

 

 

Wie lange vor einem Essen soll ein Wein aus dem Kellergestell genommen und in den Wohnraum gebracht werden; liegend, stehend und bei welcher Temperatur?

Die folgenden Bemerkungen beziehen sich nur auf qualifizierte Rotweine (Burgund, Bordelais, Rhonetal etc.). Im Laufe der Jahre legen sich Farb- und Gerbstoffe in Form von Bodensatz ab. Verfolgen Sie die Depotbildungen Ihrer "guten Tropfen" im Keller.

Steht eine bedeutsame Mahlzeit bevor, nehmen Sie den Wein wenn möglich schon einige Tage vor dem Anlass aus dem Gestell und stellen Sie die Flasche senkrecht. Das feine Depot sinkt so auf den Flaschenboden ab. Etwa zwei Tage vor Konsumation legen Sie sie wieder hin, Etikett nach oben, worauf das Depot sich im Winkel des Flaschenbodens ansammelt. Auf diese Weise gewinnen Sie beim Dekantieren die grösstmögliche Menge an reinem Wein.

Bringen Sie die Flasche 24 Stunden vor dem Essen in den Wohnraum und legen Sie diese vorsichtig ins Dekantierkörbchen. Der Wein soll sich langsam erwärmen.