DAS SCHWEIZER WEINPORTAL

HOME    ESSEN & KOCHEN    ALLES ÜBER WEIN    EVENTS   KONTAKT    SUCHEN

WEINWISSEN

Informative Down-Load-Broschüren für EUR 5.-- / SFR 7.50, mehr...

 

TOP-INFO:

News aus der Weinwelt. mehr..

 

NEWS - SCHWEIZ:

TV-Programme  / Blick / Tages-Anzeiger / NZZ / BAZ / Beobachter / BZ

 

TOP-TEN WEINREBEN

1.  Sultana / weiss

2.  Airèn / weiss

3.  Grenache noir / rot

4.  Carignan / rot

5.  Trebbiano / weiss

6.  Merlot / rot

7.  Cab. Sauvignon / rot

8.  Rkatsiteli / weiss

9.  Chardonnay / weiss

10.Mission-Pais / rot

(Nach Rebfläche weltweit)

mehr über Rebsorten hier..

 

Die Hierarchie der Rebe. mehr..

 

 

 

 

 

ESSEN & KOCHEN

Aufbewahren und Konservieren von Gewürzen.

Bratzeiten-Empfehlungen

Die italienische Küche und ihre Geschichte

15 wertvolle Einmachregeln

Gefriertabelle

Gesundheit & Ernährung

Gewürze von Anis bis Zwiebel

Kalorien-Tabelle

Koch- und Küchenlexikon

Masse und ihre Bedeutung

Mineralstoffe

Vitamine

Weinessig selbst gemacht

 

WEINREGIONEN

ALLES ÜBER WEIN mehr..

 

WEINSEMINARE

 

EVENTS

Virtueller Stadt-Rundgang Zürich

Horoskop

Degustationen

 

LINKS

NEWS-TICKER

WERBUNG

SUCHEN

 

ERNESTO PAULI'S

 

KOCHLEXIKON

 

KNOBLAUCH

Knoblauch - ail (Thériaque des pauvres)

Allium sativum L.

 

Knoblauch - die Pflanze

Knoblauch

Der Knoblauch ist eine ungefähr 70 cm hohe Pflanze aus der Familie der Liliengewächse und hat flache, breite, graugrüne oder bläulichgrüne Blätter. Der runde Stengel wird im Alter zäh und holzig. Er trägt zahlreiche, in einer kugeligen Scheindolde zusammengefasste rote Blüten, aus denen sich bis zu 1 cm grosse Brutzwiebeln entwickeln.

 

Die im Erdreich verborgene Knolle besteht aus mehreren, zusammengesetzten einzelnen Zehen. Knoblauch ist wie Lauch, Schalotten ein Zwiebelgemüse.

 

Die Heimat des Knoblauch ist Innerasien, heute wird die Pflanze in der ganzen Welt angebaut. Die deutsche Bezeichnung "Knoblauch" rührt von "Kloben" her, im Mittelalter Begriff für "Zehen".
 

Frischgeerntete Knoblauchzwiebeln werden an ihren Strängen zusammengebunden oder geflochten und kommen als Knollenbündel auf den Markt. Vor allem auf dem Balkan schätzt man den Knoblauch als Würze und als Sinnbild für Gesundheit und Fruchtbarkeit - und natürlich im Aberglauben als Abschreckungsmittel gegen Vampire. Knoblauch riecht scharf und durchdringend, leicht schwefelartig und schmeckt leicht brennend-lauchartig.

 

Knoblauch und Gesundheit

 

Ausser seiner geschmacksgebenden Wirkung in den Speisen hat Knoblauch noch medizinisch grosse Bedeutung. Hier werden Wirkstoffe aus den Knollen vielseitig eingesetzt, insbesondere für die Blutdrucksenkung und zur Linderung bronchialer Leiden.

 

 

Knoblauch in der Küche
 

Entweder liebt man den Knoblauch oder man liebt ihn nicht. Grund für diese strenge Teilung sind sein scharfer Geschmack und der auffallende, charakteristische Geruch, der nach dem Genuss von Knoblauch noch sehr lange und intensiv erhalten bleibt. Vor allem in Süd-Europa wird Knoblauch gerne gegessen. Er eignet sich gut zum Würzen vieler Fleischgerichte (insbesondere Hammelfleisch), Salate, Saucen und Gemüse sowie für die Wurstwarenherstellung. Für letzteres ist die stark antimikrobielle Wirkung des Knoblauch-Bestandteils Allicin von Vorteil. Auch in der deutschsprachigen Küche wird der Gebrauch von Knoblauch immer selbstverständlicher.

 

ACHTUNG: Beim Braten darf er nicht zu braun werden, weil er sonst bitter werden kann.

 

Der in Österreich bekannte "Vanille-Rostbraten" wird nicht mit Vanille, sondern mit Knoblauch gewürzt. Knoblauch wird dort oft als "Vanille des armen Mannes" bezeichnet. Manche Küchen benutzen auch die frischen Blätter als Gewürz. Und so ist auch aus Spanien ist eine Besonderheit bekannt: Bei der Omelette-Espagnole beispielsweise wird statt der Knoblauchzehen der Knoblauchlauch verwendet.


"Chinesischer Knoblauch" ist eine Schnittlauchart mit breiten und kantigen Blättern. Sie schmecken nach Knoblauch - ohne den störenden Knoblauchgeruch. Die Knolle ähnelt eher einer Zwiebel.

 

Knoblauch kann trocken einige Wochen gelagert werden. Geschälte Knoblauchzehen werden vorteilhaft in Öl aufbewahrt.

 

Zurück zu "Ernesto's Gewürzfibel"


 

Hinweis: Wir haben die Beiträge nach bestem Wissen erstellt. Sollten Sie dennoch in unseren Beschreibungen Fehler finden, danken wir für jeden Hinweis.

 

  MELDEN SIE SICH AN UND GENIESSEN SIE NOCH MEHR!

www.ernestopauli.ch offeriert registrierten Besuchern wertvolle Zusatzinformationen:

  • Jeden Monat erscheint eine neue Down-Load-Broschüre über ein aktuelles Thema aus dem Themenkreis Wein, Kochen, Geniessen. VIP-Mitglieder können diese Berichte kostenlos herunterladen.

  • Jährlich werden mindestens 8 neue Filme unseres WEIN UND GENUSS TV mit Beiträgen über Wein und Kochen, Backen abgedreht und unseren VIP-Mitgliedern kostenlos auf unserer Homepage präsentiert.

  • Kochen macht Spass. Kochen ist Leidenschaft. Aber Kochen ist ebenso Wissen und Können. Im GASTRO-Bereich finden Sie demnächst als VIP-Mitglied ein in der Praxis erprobtes Grundlagenwissen für Hobby- und Profiköche.

  • Unsere Weinspezialisten degustieren und beurteilen monatlich Weine aus aller Welt für Sie. Diese unabhängigen Weinbeschreibungen bei www.ernestopauli.ch  helfen Ihnen kompetent bei der Auswahl an Weinen.

Als Abonnent sind Sie VIP-Mitglied und bezahlen dafür nur einen Jahresbeitrag von EUR 17.-- / SFR 27.00. Wenn Sie darüber hinaus geschäftlich von www.ernestopauli.ch  profitieren möchten, bieten wir Ihnen viele weitere spannende und intelligente Möglichkeiten an.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Wein, Kochen und Geniessen und hoffen, dass Ernesto Pauli Ihnen dabei eine grosse Hilfe ist.

Ihr,
 

Ernesto Pauli-Team

 

Möchten Sie sich anmelden? Eine E-Mail genügt.
 

 

 

  ESSIG HOME-MADE

Rezept und Hinweise zur Herstellung Ihres eigenen Essigs. mehr..

  TOP WEINSEMINARE

Weinwissen: Erstklassige Wein-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene. mehr..

  ZUM SHOP

Hier geht es zum Ernesto Pauli Shop. mehr..

 
 

 

 

ã SATURN-VERLAG T. Pauli, CH-8132 Egg b. Zuerich

Aufgrund der derzeitig unsicheren Rechtslage erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass sich WWW.ERNESTOPAULI.CH ausdrücklich von allen Inhalten distanziert, die auf Seiten zu finden sind, auf die von den Seiten dieser Website ein Link verweist  Sollten Sie mit dem Inhalt einer der verlinkten URLs nicht einverstanden sein, dann bitten wir Sie, diese nicht zu öffnen und uns umgehend zu informieren, damit wir diesen Link erneut überprüfen und gegebenenfalls entfernen können