Hypertonie -

Bluthochdruck und Ernährung  

 

In der Schweiz weisen etwa 15% der Erwachsenen einen erhöhten Blutdruck auf. Ideal ist ein Blutdruck von etwa 135 mm Hg oder weniger für den oberen (systolischen) Wert und von etwa 85 mm Hg oder weniger für den unteren (diastolischen) Wert. Bei einem Wert von 140 mm Hg und mehr (oberer Wert) bezw. 90 mm Hg und mehr (unterer Wert) spricht man von Bluthochdruck (Hypertonie). Eine Hypertonie besteht, wenn ein oder gar beide Werte oberhalb der erwähnten Grenzen liegen.

Bei über 90% der Betroffenen ist keine organische Ursache für die Druckerhöhung nachweisbar. Diese häufigste Form heisst essentielle oder primäre Hypertonie. Die seltene sekundäre Hypertonie wird durch Erkrankungen oder Hormonstörungen verursacht.

Durch Lebensstiländerungen und eine Ernährungsumstellung kann bei einer nicht stark ausgeprägten Hypertonie häufig eine Normalisierung der Werte erreicht werden. In den andern Fällen ist die Einnahme eines blutdruck-senkenden Medikaments erforderlich.

Mehr darüber erfahren Sie hier (PDF - Datei)...