DAS SCHWEIZER WEINPORTAL

HOME    ESSEN & KOCHEN    ALLES ÜBER WEIN    EVENTS   KONTAKT    SUCHEN

WEINWISSEN

Informative Down-Load-Broschüren für EUR 5.-- / SFR 7.50, mehr...

WEIN & GENUSS-TV AUF SENDUNG

Jetzt: laufend neues Programm.  mehr...

 

TOP-INFO:

NEU: FÜR FIRMEN + VEREINE

Kunden- und Mitarbeiter-Pflege mit einem Ernesto Pauli - Seminar.

Wein-Events, Koch-Events und Back-Events für Gruppen (Schweiz, Deutschland und Österreich) mehr...

 

NEWS - SCHWEIZ:

TV-Programme  / Blick / Tages-Anzeiger / NZZ / BAZ / Beobachter / BZ

 

TOP-TEN REBSORTEN

1.  Sultana / weiss

2.  Airèn / weiss

3.  Grenache noir / rot

4.  Carignan / rot

5.  Trebbiano / weiss

6.  Merlot / rot

7.  Cab. Sauvignon / rot

8.  Rkatsiteli / weiss

9.  Chardonnay / weiss

10.Mission-Pais / rot

(Nach Rebfläche weltweit)

mehr über Rebsorten hier..

 

Die Hierarchie der Rebe. mehr..

 

 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

ESSEN & KOCHEN

Aufbewahren und Konservieren von Gewürzen.

Bratzeiten-Empfehlungen

Die italienische Küche und ihre Geschichte

15 wertvolle Einmachregeln

Gefriertabelle

Gesundheit & Ernährung

Gewürze von Anis bis Zwiebel

Kalorien-Tabelle

Koch- und Küchenlexikon

Masse und ihre Bedeutung

Mineralstoffe

Vitamine

Weinessig selbst gemacht

 

WEINREGIONEN

ALLES ÜBER WEIN mehr..

 

WEINSEMINARE

 

EVENTS

Virtueller Stadt-Rundgang Zürich

Horoskop

Degustationen

 

LINKS

NEWS-TICKER

WERBUNG

SUCHEN

 

ERNESTO PAULI'S

 

KOCHLEXIKON

 

ERDNÜSSE -

PEANUTS


 

 

Herkunft

Das englische Wort "peanut" meint übersetzt in etwa soviel wie Erbsennuss. Das erklärt schon die botanische Herkunft, denn die Erdnuss ist tatsächlich mit der Erbse verwandt und gehört zu den Hülsenfrüchten (Leguminosen).

Die Erdnuss ist in ihrer Zusammensetzung eher den Nüssen ähnlich. Sie ist eine recht ungewöhnliche Pflanze, denn die Stengel mit den Früchten wachsen nicht zum Himmel, sondern in die Erde hinein. Dort reifen sie zur fertigen Nuss. Deshalb auch die Bezeichnung "groundnut" - Erdnuss.

Sie stammt ursprünglich aus Südamerika; in peruanischen Gräbern, die auf das Jahr 950 v. Chr. datiert sind, fand man unter anderem auch Erdnüsse als Grabbeigabe. Von Spaniern und Portugiesen wurde sie nach Europa gebracht. Missionare und Entdecker brachten sie nach Südasien und Afrika. Über den Sklavenhandel kam die Erdnuss auch nach Nordamerika. Den gesundheitlichen Wert der Erdnuss erkannte man erst viel später. Weitere Namen für die Erdnuss sind Aschanti-, Arachis- oder Kamerunnuss.

Sorten

Zum Beispiel die Sorten "Virginia" und "Runner", welche eine rote Samenschale aufweisen, und "Spanish", deren Samenschale mehr gelbbraun gefärbt ist.

Während des Reifeprozesses nimmt die Hülse der Erdnuss die Farbe des Bodens an. Eine hellere Schale entsteht durch sandigen Boden, eine dunklere weist auf humusreichere Erde hin. Die Kerne der "Virginia" sind die größten. Sie finden geröstet und gesalzen besonders als Knabberartikel Verwendung.

Die beiden anderen Sorten nutzt man hauptsächlich zu Herstellung von Süßwaren, Erdnussmus (darf bei uns nicht Erdnussbutter genannt werden) und Erdnussöl. Zum Beispiel in Deutschland wird vor allem die Sorte "Virginia" importiert.

Das Schälen und Rösten erfolgt auf Abruf der Großhändler, so dass die Kerne wirklich röstfrisch in den Handel gelangen. In der Zwischenzeit lagern die Nüsse (bis zu einem Jahr) in speziellen Lagerhäusern. Schalenware wird vor allem im Herbst und im Winter angeboten.

Bis vor einigen Jahren waren Erdnüsse eine ganz wichtige Beigabe im Nikolaussack. Im Supermarkt findet man Erdnüsse meist bei den Nüssen und Trockenfrüchten. Den Verkauf von loser Ware - bis auf einige Fachgeschäfte – findet man kaum noch, da die Erdnüsse in der Schale besonders anfällig für Schädlinge wie Maden und Fliegen sind.

Gesundheit

Die Erdnuss weist einen Fettgehalt von fast 50 % auf. Vorteilhaft, trotz des hohen Fettgehaltes ist der hohe Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken. Erdnüsse enthalten kein Cholesterin. Da sie in die Familie der Hülsenfrüchte gehören, bestehen Erdnüsse zu mehr als 25 % aus Eiweiß - mehr als in einem Hühnerei.

Wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente befinden sich in Erdnüssen. Gerade Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor sind in nennenswerten Mengen zu finden und deshalb sind Erdnüsse eine wichtige diätetische Nahrungsquelle.

Ganz aktuell sind wissenschaftliche Studien über die in Erdnüssen enthaltenen Phytosterine. Dieser Inhaltsstoff ist eine wichtige Substanz im Kampf gegen Dickdarm-, Prostata- und Brustkrebs, den häufigsten Krebsarten in den Industrieländern. Der Zusammenhang zwischen einer phytinreichen Kost und einem verminderten Wachstum und Metastasenbildung bei Brustkrebs wurde in Tierversuchen nachgewiesen. Der Phytosteringehalt in Erdnussöl ist noch höher als der in Olivenöl.

Allerdings enthält die Nuss eine schwer lösliche Harnsäure, die, wenn man sie dem Organismus in größeren Mengen zuführt, zu Ablagerungen im Körper führen kann. Gichtpatienten, die auf den Puringehalt ihrer Nahrung achten müssen, sollten sie daher nur in Maßen geniessen.

Im Zusammenhang mit Erdnüssen fällt immer wieder das Wort Aflatoxin. Aflatoxin ist ein hochgiftiges Stoffwechselprodukt des Schimmelpilzes "Aspergillus flavus", der bevorzugt Erdnüsse befällt. Aflatoxin ist stark toxisch und krebserregend. Auch gegen den Salz- bzw. Röstvorgang oder gegen küchentechnische Vorgänge wie Backen oder Kochen sind diese Erreger resistent.

Daher aufgepasst! Achten Sie beim Kauf auf wirklich einwandfreie, frische Qualität und geben Sie der Bioware, die im Reformhaus erhältlich ist und meist aus den USA stammt den Vorzug. Verfärbte und verschrumpelte Erdnüsse sollten nicht mehr gegessen werden.

Erdnussprodukte

Erdnusscreme, die in der Umgangssprache auch Erdnussbutter genannt wird, stammt aus den USA. Sie besteht zu mehr als 90 % aus gerösteten, gemahlenen Erdnusskernen, die mit Salz, Zucker und Pflanzenöl zu einer geschmeidigen Masse verarbeitet werden. Es gibt sie mit und ohne Stückchen.

Ein weiteres Produkt ist Erdnussöl, das besonders geschmacksneutral und besonders hoch erhitzbar ist. Deshalb eignet es sich gut zum Braten oder für Fondues.

Zubereitung

Geröstete und gemahlene Erdnüsse kann man unter cremige Suppen rühren oder die feingehackten Nüsse zuletzt drüberstreuen. Frucht- und Gemüsesalate lassen sich mit gehackten Erdnüssen verfeinern. Oder probieren sie mal, das Dressing mit gemahlenen Erdnüssen zuzubereiten. Bei Panaden kann man einen Teil der Semmelbrösel auch durch grob gemahlene Erdnüsse ersetzen.

Saucen lassen sich durch Erdnusscreme verfeinern.

Beim Backen kann man gemahlene Haselnüsse durch Erdnüsse ersetzen.

Noch ein Tipp: Erdnüsse in der Schale entwickeln ein intensives Aroma, wenn man sie röstet (bei 225 Grad für 6 Minuten).
 


 

Hinweis: Wir haben die Beiträge nach bestem Wissen erstellt. Sollten Sie dennoch in unseren Beschreibungen Fehler finden, danken wir für jeden Hinweis.

 

  MELDEN SIE SICH AN UND GENIESSEN SIE NOCH MEHR!

www.ernestopauli.ch offeriert registrierten Besuchern wertvolle Zusatzinformationen:

  • Jeden Monat erscheint eine neue Down-Load-Broschüre über ein aktuelles Thema aus dem Themenkreis Wein, Kochen, Geniessen. VIP-Mitglieder können diese Berichte kostenlos herunterladen.

  • Jährlich werden mindestens 8 neue Videos unseres WEIN UND GENUSS TV mit Beiträgen über Wein und Kochen, Backen abgedreht und unseren VIP-Mitgliedern kostenlos auf unserer Homepage präsentiert.

  • Kochen macht Spass. Kochen ist Leidenschaft. Aber Kochen ist ebenso Wissen und Können. Im GASTRO-Bereich finden Sie demnächst als VIP-Mitglied ein in der Praxis erprobtes Grundlagenwissen für Hobby- und Profiköche.

  • Unsere Weinspezialisten degustieren und beurteilen monatlich Weine aus aller Welt für Sie. Diese unabhängigen Weinbeschreibungen bei www.ernestopauli.ch  helfen Ihnen kompetent bei der Auswahl an Weinen.

Als Abonnent sind Sie VIP-Mitglied und bezahlen dafür nur einen Jahresbeitrag von EUR 17.-- / SFR 27.00. Wenn Sie darüber hinaus geschäftlich von www.ernestopauli.ch  profitieren möchten, bieten wir Ihnen viele weitere spannende und intelligente Möglichkeiten an.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Wein, Kochen und Geniessen und hoffen, dass Ernesto Pauli Ihnen dabei eine grosse Hilfe ist.

Ihr,
 

Ernesto Pauli-Team

 

Möchten Sie sich anmelden? Eine E-Mail genügt.
 

 

  ESSIG HOME-MADE

Rezept und Hinweise zur Herstellung Ihres eigenen Essigs. mehr..

  TOP WEINSEMINARE

Weinwissen: Erstklassige Wein-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene. mehr..

  ZUM SHOP

Hier geht es zum Ernesto Pauli Shop. mehr..

 
 

 

 

ã SATURN-VERLAG T. Pauli, CH-8132 Egg b. Zuerich

Aufgrund der derzeitig unsicheren Rechtslage erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass sich WWW.ERNESTOPAULI.CH ausdrücklich von allen Inhalten distanziert, die auf Seiten zu finden sind, auf die von den Seiten dieser Website ein Link verweist  Sollten Sie mit dem Inhalt einer der verlinkten URLs nicht einverstanden sein, dann bitten wir Sie, diese nicht zu öffnen und uns umgehend zu informieren, damit wir diesen Link erneut überprüfen und gegebenenfalls entfernen können