DAS SCHWEIZER WEINPORTAL

HOME    ESSEN & KOCHEN    ALLES ÜBER WEIN    EVENTS   KONTAKT    SUCHEN

WEINWISSEN

Informative Down-Load-Broschüren für EUR 5.-- / SFR 7.50, mehr...

WEIN & GENUSS-TV AUF SENDUNG

Jetzt: laufend neues Programm.  mehr...

 

TOP-INFO:

NEU: FÜR FIRMEN + VEREINE

Kunden- und Mitarbeiter-Pflege mit einem Ernesto Pauli - Seminar.

Wein-Events, Koch-Events und Back-Events für Gruppen (Schweiz, Deutschland und Österreich) mehr...

 

NEWS - SCHWEIZ:

TV-Programme  / Blick / Tages-Anzeiger / NZZ / BAZ / Beobachter / BZ

 

TOP-TEN REBSORTEN

1.  Sultana / weiss

2.  Airèn / weiss

3.  Grenache noir / rot

4.  Carignan / rot

5.  Trebbiano / weiss

6.  Merlot / rot

7.  Cab. Sauvignon / rot

8.  Rkatsiteli / weiss

9.  Chardonnay / weiss

10.Mission-Pais / rot

(Nach Rebfläche weltweit)

mehr über Rebsorten hier..

 

Die Hierarchie der Rebe. mehr..

 

 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

ESSEN & KOCHEN

Aufbewahren und Konservieren von Gewürzen.

Bratzeiten-Empfehlungen

Die italienische Küche und ihre Geschichte

15 wertvolle Einmachregeln

Gefriertabelle

Gesundheit & Ernährung

Gewürze von Anis bis Zwiebel

Kalorien-Tabelle

Koch- und Küchenlexikon

Masse und ihre Bedeutung

Mineralstoffe

Vitamine

Weinessig selbst gemacht

 

WEINREGIONEN

ALLES ÜBER WEIN mehr..

 

WEINSEMINARE

 

EVENTS

Virtueller Stadt-Rundgang Zürich

Horoskop

Degustationen

 

LINKS

NEWS-TICKER

WERBUNG

SUCHEN

 

ERNESTO PAULI'S

 

KOCHLEXIKON

 

FRUCHTSÄFTE

 


 

 

 

 

Herstellung

Die gewerbliche Herstellung und Verbreitung ist erst rund 100 Jahre alt. Die Voraussetzungen dafür hat der französische Chemiker Louis Pasteur (1822-1895) geschaffen, als er sich mit der alkoholischen Gärung beschäftigte. Er entdeckte, dass die vergärenden Hefen bereits durch Erhitzung auf ca. 85 Grad (Pasteurisierung) abgetötet werden und somit ein Saft haltbar bleibt. In den letzten Jahrzehnten wurde die Technologie in der Saftgewinnung ständig verbessert, auch um wichtige Nährstoffe und das Aroma weitgehend zu erhalten.

Saft ist nicht gleich Saft

Ein Fruchtsaft besteht zu 100 % aus dem Saft frischer Früchte. Aber es gibt einige Besonderheiten, die man auf dem Etikett ablesen kann, zum Beispiel die Bezeichnung Direktsaft. Dieser Saft wird direkt nach der Pressung in Flaschen oder Kartons abgefüllt.

Direktsäfte aus heimischem Obst garantieren auch kurz Transportwege. Die Bezeichnung Saft aus Konzentrat bedeutet, dass Fruchtsaft unter Vakuum bei niedriger Temperatur das Aroma und anschließend ein Teil des Wassers entzogen wird. Das Konzentrat kann dann über mehrere Monate auf kleinem Raum gelagert und kostengünstiger transportiert werden kann. Der ursprüngliche Saft wird dann durch Zugabe von Wasser und Aromen entsprechend dem vorherigen Entzug wieder hergestellt.

Fruchtsäfte sind immer ohne Farbstoffe und Konservierungsstoffe hergestellt. Nur in sommerarmen Monaten kann es vorkommen, dass die Früchte nicht genügend Zucker speichern konnten und daher nicht süß genug sind. In diesem Fall ist ein Zusatz von 15 g Zucker / Liter Saft als Korrekturzucker erlaubt. Der freiwillige Hinweis "Ohne Zuckerzusatz" garantiert, dass nicht nachgezuckert wurde.

Fruchtsaftgetränke zählen zu den Erfrischungsgetränken, denn es dürfen neben Wasser, Fruchtsaft und Zucker auch Aromen, Farbstoffe und Konservierungsstoffe zugesetzt sein.


Fruchtnektar

Er wird aus 25-50 % Fruchtsaft oder Fruchtmark, Wasser und bis zu 20 % Zucker hergestellt. Der Mindest-Fruchtsaftgehalt ist für jede Fruchtart gesetzlich festgelegt und sollte auf dem Etikett angegeben werden. Es gibt auch Diät-Fruchtnektare, die anstelle von Zucker Süßstoffe einsetzen.


Gesundheit

Der Energiegehalt ist bei allen Getränken ungefähr gleich, aber natürlich von der Fruchtsorte abhängig (ca. 40-75 kcal/100 ml). Nur die Diät-Fruchtnektare und Diät-Fruchtsaftgetränke liefern weniger Kalorien, da sie statt Zucker Süßstoffe enthalten (7-20 kcal).

Sehr unterschiedlich ist insbesondere der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. In Fruchtsaftgetränken ist er unbedeutend und im Fruchtnektar auch niedriger als im reinen Fruchtsaft. Beim Fruchtsaft ist insbesondere das Vitamin C hervorzuheben. Schwarzer Johannisbeersaft, Orangen- und Grapefruitsaft enthalten besonders viel an Vitamin C; mit 1/4 l Orangensaft kann 90 % des Tagesbedarfs an Vitamin C gedeckt werden.

Orangen-, Mandarinen- und Passionsfruchtsaft enthalten auch Beta-Carotin, die Vorstufe des Vitamin A und als wichtiger Zellschutz bekannt.

Bei den Mineralstoffen ist der hohe Kaliumgehalt erwähnenswert.

Der Gehalt an Fruchtsäuren (Weinsäure bei Traubensaft, Apfelsäure bei Kern- und Steinobst, Zitronensäure bei Zitrus- und Beerensäften), Aromen und Pektin wirkt sich günstig auf die Verdauung aus.

Und die sekundären Pflanzenstoffe wie z.B. die Flavonoide im Traubensaft tragen zum Schutz von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei.

Frisches Obst lässt sich durch Fruchtsäfte nicht ersetzen, aber insgesamt sind Säfte sehr gut als Ergänzung in der Ernährung geeignet und von den täglich empfohlenen 2-3 Portionen Obst kann 1 Glas Saft gut 1 Portion Obst am Tag ersetzen. Durch den enthaltenen natürlichen Fruchtzucker kann der Obstsaft auch als kleine Energiespritze bei Müdigkeit oder einem Konzentrationstief getrunken werden. Aber Vorsicht, da der Saft auch Kalorien liefert, sollte man nicht zu viel davon trinken und ihn als Durstlöscher besser mit Trinkwasser oder Mineralwasser verdünnen.

Einkauf

Mehrwegverpackungen (Flaschen) einkaufen; Kartons sind für Reisen gut geeignet.

Man sollte auf jeden Fall genau auf das Etikett der Flasche oder Verpackung schauen. Denn 1 l Fruchtsaftgetränk ist nur auf den ersten Blick billiger als die gleiche Menge Fruchtsaft. Wird der Fruchtsaft mit Trinkwasser zur Schorle verdünnt und entspricht der Konzentration des Fruchtsaftgetränkes wird der Fruchtsaft billiger.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Als wertvolle Naturprodukte ohne Konservierungsmittel sind Fruchtsäfte und Fruchtnektar gärfähig. Deshalb gilt: einmal geöffnete Flaschen sowie Packungen kühl und lichtgeschützt aufbewahren und spätestens innerhalb von 3-4 Tagen verbrauchen.


 

Hinweis: Wir haben die Beiträge nach bestem Wissen erstellt. Sollten Sie dennoch in unseren Beschreibungen Fehler finden, danken wir für jeden Hinweis.

 

  MELDEN SIE SICH AN UND GENIESSEN SIE NOCH MEHR!

www.ernestopauli.ch offeriert registrierten Besuchern wertvolle Zusatzinformationen:

  • Jeden Monat erscheint eine neue Down-Load-Broschüre über ein aktuelles Thema aus dem Themenkreis Wein, Kochen, Geniessen. VIP-Mitglieder können diese Berichte kostenlos herunterladen.

  • Jährlich werden mindestens 8 neue Videos unseres WEIN UND GENUSS TV mit Beiträgen über Wein und Kochen, Backen abgedreht und unseren VIP-Mitgliedern kostenlos auf unserer Homepage präsentiert.

  • Kochen macht Spass. Kochen ist Leidenschaft. Aber Kochen ist ebenso Wissen und Können. Im GASTRO-Bereich finden Sie demnächst als VIP-Mitglied ein in der Praxis erprobtes Grundlagenwissen für Hobby- und Profiköche.

  • Unsere Weinspezialisten degustieren und beurteilen monatlich Weine aus aller Welt für Sie. Diese unabhängigen Weinbeschreibungen bei www.ernestopauli.ch  helfen Ihnen kompetent bei der Auswahl an Weinen.

Als Abonnent sind Sie VIP-Mitglied und bezahlen dafür nur einen Jahresbeitrag von EUR 17.-- / SFR 27.00. Wenn Sie darüber hinaus geschäftlich von www.ernestopauli.ch  profitieren möchten, bieten wir Ihnen viele weitere spannende und intelligente Möglichkeiten an.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Wein, Kochen und Geniessen und hoffen, dass Ernesto Pauli Ihnen dabei eine grosse Hilfe ist.

Ihr,
 

Ernesto Pauli-Team

 

Möchten Sie sich anmelden? Eine E-Mail genügt.
 

 

  ESSIG HOME-MADE

Rezept und Hinweise zur Herstellung Ihres eigenen Essigs. mehr..

  TOP WEINSEMINARE

Weinwissen: Erstklassige Wein-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene. mehr..

  ZUM SHOP

Hier geht es zum Ernesto Pauli Shop. mehr..

 
 

 

 

ã SATURN-VERLAG T. Pauli, CH-8132 Egg b. Zuerich

Aufgrund der derzeitig unsicheren Rechtslage erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass sich WWW.ERNESTOPAULI.CH ausdrücklich von allen Inhalten distanziert, die auf Seiten zu finden sind, auf die von den Seiten dieser Website ein Link verweist  Sollten Sie mit dem Inhalt einer der verlinkten URLs nicht einverstanden sein, dann bitten wir Sie, diese nicht zu öffnen und uns umgehend zu informieren, damit wir diesen Link erneut überprüfen und gegebenenfalls entfernen können