Mineralstoffe

 

 

Kalzium

Ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Hauptlieferanten: Milch, Joghurt, Käse

 

Eisen

Hilft, rote Blutkörperchen zu bilden, die den Körper mit Sauerstoff versorgen. Zuviel Eisen schädigt Organe wie Leber und Herz.

Hauptlieferanten: Fleisch, Innereien, Wirsingkohl, Bohnen, Erbsen

 

Jod

Verantwortlich für die Bildung der Schilddrüsen-Hormone.

Hauptlieferanten: Seefisch, Milch, Milchprodukte

 

Magnesium

Baustoff für Knochen und Zähne. Steuert Muskel- und Nervenfunktionen. Ist am Aufbau von Enzymen beteiligt, die den Energiestoffwechsel regeln. In bestimmten Ländern, z.B. Deutschland, sind wir mit Magnesium unterversorgt. Das liegt daran, dass die Böden magnesiumarm und die angebotenen Lebensmittel meist hochverarbeitet sind.

Hauptlieferanten: Vollkornprodukte, Kartoffeln, Milch, Milchprodukte, Fleisch, Geflügel

 

Selen

 

Zerstört zusammen mit Vitamin E Freie Radikale. Schützt gegen Krebs und Herzinfarkt. Multivitamin-Präparate, die Selen enthalten sollten nicht im Übermass eingenommen werden, da eine sehr hohe Konzentration schädlich sein kann.

Hauptlieferanten: Fleisch, Getreide, Hülsenfrüchte

 

Zink

Stimuliert das Immunsystem. Ist an der Synthese von Keratin beteiligt, das wir für Haut, Haare und Nägel brauchen.

Hauptlieferanten: Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Schalentiere