Osteoporose  

 

 

Osteoporose bedeutet chronischer Knochenverfall. Das heisst, die Knochen verlieren mit zunehmendem Alter an Mineralstoffen wie etwa Calcium und damit an Stabilität. Betroffen sind vorwiegend Frauen.

Heimtückisch bei dieser Krankheit ist, dass sie ihren Anfang oft unbemerkt schon in Jungen Jahren nimmt. In der Zeit zwischen dem dreissigsten und vierzigsten Lebensjahr ist der Aufbau der Knochenmasse abgeschlossen. Danach wird eie Masse ganz langsam aber stetig abgebaut.

Bei Frauen erfolgt der Abbau ab Beginn der Wechseljahre schneller als bei Männdern.

Damit das Skelett gesund und stabil aufgebaut werden kann und der altersbedingte Abbau möglichst herausgezögert wird, muss mit der Ernährung täglich genügend Kalzium eingenommen werden (Milch, Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte).

Mehr darüber erfahren Sie hier (PDF-Datei)....

oder bei folgenden Internet-Homepages:

www.ernaehrung.de/tipps/osteoporose/index.htm

www.inform24.de/themen_2f.html