Vollwertkost  

 

 

Im Mittelpunkt dieser Ernährungsform steht die Forderung des Ernährungsforschers Werner Kollath (1892-1970) "Lasst unsere Nahrung so natürlich wie möglich" und ein davon abgeleitetes System von sogenannten Wertstufen.

Rohes gilt als wertvoller als erhitzte oder gekochte Lebensmittel. Fleisch und Fisch soll man in kleinen Mengen, nur ein, zweimal die Woche essen. Anstelle von Zucker verwenden Vollwertanhänger Naturprodukte wie Honig, Ahornsirup oder Früchte zum Süssen.