Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Greco Bianco -

Weisser Greco hat Stil: In Kampanien wird der trockene Greco di Tufo und in Kalabrien der Cirò sowie der süsse Greco di Bianco daraus gekeltert. Zusammen mit weitern Sorten wird sie zu den trockenen Weissweinen auf Capri, in der Toskana (Bianco di Pitigliano) und andern Regionen verschnitten .

 

Die weisse Rebsorte wurde schon von den Römern kultiviert. Es wird eine Abstammung von der antiken Sorte Aminea vermutet. Der Name verweist auf den griechischen Ursprung. Wahrscheinlich ist sie eine der zahlreichen Spielarten der Trebbiano und vielleicht auch mit der Grechetto verwandt. Von der vorwiegend in Süditalien angebauten Sorte gibt es mehrere Spielarten. Man findet sie auch unter anderem in den USA, im ehemaligen Jugoslawien und Spanien. Auch eine dunkle Greco Nero ist bekannt, eine Verwandtschaft ist aber nicht geklärt.

 

Synonyme sind: BALSAMINA BIANCA; BIANCAME; MORBIDELLA; GRECO DI GERACE; MONTECCHIESE; RAGUSANO BIANCO; GRECO CASTELLANO; GRECO BIONDELLO; GRECO MONECCIO; GRECO MACERATINO; GRECO DI TUFO; GRECO DEL VESUVIO; GRECO DELLE TORRE

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....