Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Huxelrebe -

Die weisse Rebsorte ist eine Neuzüchtung aus dem Jahre 1927 zwischen
CHASSELAS BLANC X COURTILLIER MUSQUE durch Georg Scheu (1897-1949) an der Landesanstalt Alzey (Rheinland). Sie soll an den Weingutsbesitzer Fritz Huxel (1892-1972) aus Westhofen erinnern, der sich beim Anbau und Vermehrung der Rebe besonders engagiert hat. Sie ist nach der Scheurebe die zweite grosse rheinhessische Neuzüchtung aus Alzey.

 

Die eleganten Weine sind vorrangig im hohen, zumeist edelsüssen, Prädikatsbereich zu finden. Das fruchtige Bukett begeistert durch Aprikose und Maracujadüfte. Im Prädikatsbereich kommt auch ein Muskatton vor. Die hell- bis goldgelben Weine aus der Huxelrebe sind gut lagerfähig und zeigen sich auch nach vielen Jahren noch sehr frisch und lebendig.
 

Die Sorte ist sehr ertragsreich und belegt in Deutschland über 1.100 Hektar Rebfläche in den Anbaugebieten Rheinhessen, Pfalz und Nahe. Wir finden sie u.a. auch in folgenden Ländern: Oesterreich, Brasilien, Canada, der Schweiz, Frankreich, Italien, Südafrika und in der Slovakei.

 

Uns bekannte Synonyme sind: ALZEY S. 3962


 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....