Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 


Marsanne -

 

Diese weisse Sorte ist im französischen Rhônetal heimisch und stammt aus dem Rebbaugebiet von Tain-Hermitage. Der Name Hermitage leitet sich übrigens von der Eremitenbehausung des Kreuzfahrers Henri Gaspard de Sterimberg (1224) ab, der sich auf den Hügel von Tain zurückzog, um sich dem Gebet und dem Weinbau zu widmen. Seine Kapelle ist heute noch erhalten.

 

Die Rebe soll von dort Mitte des 19. Jh. durch Oberst Dénéréaz ins Wallis (Schweiz) gebracht und erstmals unterhalb von Clavoz bei Sitten angebaut worden sein. In Frankreich wird sie im Midi und an der Rhône angebaut, wo sie auf Grund ihres Etragreichtums zunehmend forciert wird. In Australien findet man sie im Bereich Victoria.

 

Die mittelgrossen Trauben mit feiner Beerenhaut ergeben auf Kalkböden sehr gut lagerfähige, kraftvolle Weine bis hin zu Flêtri-Typen. Der tieffarbene Wein hat ein leichtes Mandel-Bouquet. Mit etwas Roussanne wird sie in den drei französischen Gemeinden Crozes-Hermitage, Larnage und Tain-l`Hermitage im Département Drôme zum weissen Hermitage verschnitten. Sie ist auch nebst Syrah zu maximal 15 % in der roten Variante enthalten.

 

Synonyme: AVILLERAN; ROUSSETTE GROSSE; HERMITAGE; ROUSSEAU; ERMITAGE; CHAMPAGNE PIACENTINA; METTERNICH; JOHANNISBERG; MARSAN BELYI; ZRMITAZH

 

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....