Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 


Saint Laurent

 

Diese rote Rebsorte ist ein Burgunderabkömmling. Bei früher Ernte liefert er deutlich säurebetonte und ausreichend farbkräftige rote Sommerweine. Die St. Laurent ist frühreifend, hat saftige Beeren und mittleren Tanningehalt.

 

Genetischen Forschungen zufolge ist sie eine natürliche Kreuzung zwischen einem Pinot-Sämling mit einem bisher unbekannten Partner.

 

Wahrscheinlich stammt sie aus Frankreich, wird dort aber kaum mehr angepflanzt. Der deutsche Weinbau-Pionier Johann Philipp Bronner (1792-1864) führte sie aus Frankreich Mitte des 19. Jahrhunderts nach Deutschland ein.

 

Mit dem Blaufränkisch wurde sie 1922 an der Weinbauschule in Klosterneuburg zur Sorte Zweigelt gekreuzt.

 

Grössere Bestände gibt es in Österreich (ca. 400 ha) und in Deutschland (ca. 200 ha, vorwiengend in der Pfalz). In Kroatien, Frankreich und Tschechien gibt es geringe Bestände.

 

Bekannte Synonyme sind:   LORENZTRAUBE; PINOT SAINT LAURENT; SVATY VAVRINEC; SVATOVAVRINECKE; VAVRINAK; SHVARTSER; LOVRENAC CRNI; LOVRIJENAC; SHENTLOVRENKA; LAURENZTRAUBE; SANKT LORENZTRAUBE; SZENT LOERINC
 

 

 

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....