Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 


Staufer -

Abstammung: Bacchus x Villard blanc

Die Kreuzung der weissen Rebsorte erfolgte durch Dr. Gerhardt Alleweldt am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Siebeldingen-Pfalz. Der Sortenschutz wurde im Jahre 1994 erteilt. Ihr Name wurde nach dem deutschen Adelsgeschlecht Hohenstaufen vergeben.

 

Die Traube ist mittel bis gross, lockerbeerig, mit grossen, etwas oval geformten Beeren. Mit fortschreitender Reife platzen bei entsprechenden Witterungsbedingungen die Beeren auf und lösen sich leicht vom Stielgerüst, was bei der Wahl des Lesetermins zu berücksichtigen ist.

Ertrag und Mostgewicht gleichen den Werten des Müller-Thurgau. Die Säurewerte liegen um etwa 1 g/l über denen des Müller-Thurgau. Der Wein ist kräftig, von neutraler bis fruchtiger Art, vielfach zwischen Silvaner und Riesling einzuordnen.

Derzeit belegt sie in Deutschland rund fünf Hektar Rebfläche.


 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....