Ernesto Pauli's

Weinlexikon

 

 

 

Vermentino -

Die weisse Rebsorte ist vermutlich von Madeira über das spanische Festland und Korsika nach Italien gelangt. Dort belegt sie über 4.000 ha Rebfläche und ist besonders auf der Insel Sardinien - wo der DOCG Vermentino di Gallura und der DOC Vermentino di Sardegna aus ihr gewonnen werden – sowie in der Toskana und der Region Ligurien (zum Beispiel in der DOC Riviera Ligure di Ponente und Colli di Luni) verbreitet.

 

Achtung:

Wenn die Weine Vermentino ausschließlich aus einer definierten Zone aus Ligurien kommen, dürfen sie zusätzlich die Bezeichnungen Albenga oder Albengalese, Finale oder Finalese und Riviera dei Fiori am Etikett führen.

 

Als "Malvoisie de Corse" ist sie auf Korsika zugelassen. Sie ist auch im französischen Languedoc-Roussillon (hier im Côtes du Roussillon) vertreten.

 

Es wird vermutet, dass die Sorte mit der französischen Rolle identisch und mit der Favorita verwandt ist. Eine Verwandtschaft mit der ligurischen Rollo ist nicht geklärt. Die Vermentino stammt möglicherweise aus der grossen Familie der Malvasia.

 

Sie erbringt aromatische, duftige und charaktervolle Weine mit Körper und Säure. Es gibt auch eine rote Spielart namens Vermentino Nero.

Bekannte Synonyme sind: ROLLE; BRUSTIANO BIANCO; SIBIRKOVSKI; CARBES; PICCABON; VENNENTINO; VARRESANA BIANCA; MALVASIA GROSSA; MALVOISIE A GROS GRAINS; GROSSE CLARETTE; UVA VERMENTINO; VERMENTINO PIGATO; VARLENTIN;  GARBESSO; FAVORITA; VERLANTIN; AGOSTENGA; CARBESSO;PIGATO; MALVOISIE CORSE; FOURMENTIN; MALVOISIE PRECOCE D'ESPAGNE

 

 

 

Neuen Begriff für das Weinlexikon vorschlagen.

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Willkommen bei www.ernestopauli.ch

Über 100'000 Kochrezepte, ein Küchenlexikon und viele Wein-Infos erwarten Sie hier.

Suchen Sie einen speziellen Wein, dann klicken Sie hier....