Toskana:

Colline Lucchesi

 

 

Colline Lucchesi ist eine DOC für Rot- und Weissweine in der italienischen Region Toskana. Die Zone umfasst Bereiche der Gemeinden Capannori, Lucca und Porcari in der Provinz Lucca.

Die reinsortigen Weine müssen mindestens 85 % der Sorten Merlot, Sangiovese (beide auch als Riserva erhältlich) und Vermentino enthalten, der Rest können zugelassene Trauben der gleiche Farbe sein.

Der trockene Bianco wird aus Trebbiano Toscano (45-70%), beliebiger Mischung von Grechetto, Malvasia del Chianti und Vermentino (bis 45%), Chardonnay und/oder Sauvignon (bis 30%), sowie anderen zugelassenen weißen Sorten (bis 15%) verschnitten. Der trockene Rosso wird aus Sangiovese (45-70%), Canaiolo und/oder Ciliegiolo (bis 30%), Merlot (bis 15%) und weitern zugelassenen roten Sorten (bis 15%, davon Aleatico und Moscato maximal je 5%) produziert.

Der weisse Vin Santo wird in beliebiger Verwendung der lokalen Weisswein-Trauben in Secco und Amabile, der roséfarbene Vin Santo Occhio di Pernice in beliebiger Verwendung der lokalen Rotwein-Trauben in Dolce ausgebaut und reifen drei Jahre lang in kleinen Fässern.